Beitragstyp: FAQ, Beitrags-ID: 28866132, Beitragsdatum: 26.03.2008
(0)
Bewerten

Welche Eigenschaften, Vorteile und Besonderheiten bietet die S7-Basiskommunikation?

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

Beschreibung:
Bei der S7-Basiskommunikation handelt es sich um nicht projektierte Kommunikationsverbindungen, über welche am MPI-Bus oder am PROFIBUS Daten übertragen werden. Die genutzten Kommunikationsverbindungen sind dynamisch, d.h. sie werden von der Applikation aufgebaut und wieder freigegeben.

Die S7-Basiskommunikation ist in der Schicht 7 "Anwendungsschicht" des ISO-OSI Referenzmodell einzuordnen:

Bild 01: ISO-OSI Referenzmodell

Dienste der S7-Basiskommunikation:
 

Dienste Beschreibung
I_PUT / I_GET Dieser unidirektionale Dienst ermöglicht es Daten eines I-Slaves, welcher am eigenen PROFIBUS DP-Mastersystem angeschlossen ist, zu lesen oder zu schreiben.
X_PUT / X_GET Dieser unidirektionale Dienst ermöglicht es Daten einer Baugruppe, welche am selben MPI-Bus angeschlossen ist, zu lesen oder zu schreiben.
X_SEND / X_RCV Dieser bidirektionale Dienst ermöglicht es Daten einer Baugruppe, welche am selben MPI-Bus angeschlossen ist, zu lesen oder zu schreiben.

Eigenschaften der Dienste:
Die Datenmenge der zu übertragenden Daten ist mit max. 76 Byte gering.

Dienste / Eigenschaften I_PUT / I_GET X_PUT / X_GET X_SEND / X_RCV
max. Nutzdatenlänge 84 Byte / 94 Byte 76 Byte 76 Byte
Kommunikationsprinzip Client / Server Client / Server Client / Client
Verbindungsressourcen1) 0-12 (S7-300)
16-64 (S7-400)
- siehe CPU Spezifikation
0-12 (S7-300)
16-64 (S7-400)
- siehe CPU Spezifikation
0-12 (S7-300)
16-64 (S7-400)
- siehe CPU Spezifikation
mögliche Adressbereiche E, A, M, D E, A, M, D E, A, M, D
Bausteine SFC 72 "I_GET" / SFC 73 "I_GET" SFC 67 "X_GET" / SFC 68 "X_PUT" SFC 65 "X_SEND" / SFC 66 "X_RCV"

1) Die Verbindungsressourcen, welche für die S7-Basiskommunikation reserviert werden sollen, werden in der STEP 7 Hardware-Konfiguration im Eigenschaftsdialog der projektierten CPU -> Register "Kommunikation" eingestellt.

Vorteile der S7-Basiskommunikation mit dem Dienst

  • Es müssen keine Kommunikationsverbindungen projektiert werden.
  • Die Daten können dynamisch und variabel übertragen werden.
  • Die Daten werden konsistent gesendet bzw. empfangen.
  • Die Verbindungsressourcen können vom S7-Programm in der CPU gesteuert werden.
  • Es sind die Kommunikationsprinzipien Client / Server und Client / Client möglich.

Nachteile der S7-Basiskommunikation mit dem Dienst

  • Die S7-Basiskommunikation ist nur in SIMATIC S7 homogenen Strukturen anwendbar.
  • Es kann nur eine geringe Menge an Daten übertragen werden.

Hinweise:

  • Allgemeine Informationen zur Kommunikation über SIMATIC S7 finden Sie unter der Beitrags-ID: 20982954.
  • Informationen zu den SFCs für die S7-Basiskommunikation finden Sie im Handbuch "Systemsoftware für S7-300/400 System- und Standardfunktionen" unter folgender Beitrags-ID: 1214574.

Fehlerdetails
Detailierte Fehlerbeschreibung
Helfen Sie uns, den Online Support zu verbessern.
Die aufgerufene Seite kann nicht angezeigt werden. Bitte kontaktieren Sie den Webmaster.
Kontakt zum Webmaster