×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Anwendungsbeispiel Beitrags-ID: 29851674, Beitragsdatum: 24.10.2012
(3)
Bewerten

Toolsammlung von Funktionen zu Bit- Zahlen- und mathematischen Operationen

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

Toolsammlung von Funktionen zu Bit- Zahlen- und mathematischen Operationen

Mit diesem Beitrag stellen wir Ihnen eine Toolsammlung von Operationen zur Verfügung.
Die Funktionen sind in zwei Gruppen aufgeteilt und werden nachfolgend in einer Kurzübersicht beschrieben.

Die detaillierte Beschreibung für jedes Funktionsbeispiel finden Sie in der beigefügten Dokumentation mit folgender Aufteilung:

  • Beschreibung der Funktionen
  • Bausteinparameterlisten der Funktionen
  • Beispiel einer Anwendung
  • Technische Daten

Der Code für die Funktionen und Beispiele in Form eines STEP 7 Projektes oder einer STEP 7 Bibliothek stehen als Download zur Verfügung.
 

Kurzübersicht:

 

Bit- und Zahlenoperationen

  • Zufallszahlengenerator
    Die Funktion „RANDOM“ ist eine Realisierung eines Zufallszahlengenerators als rückgekoppeltes 16-Bit-Schieberegister. Die Zufallszahlen liegen im Bereich von
    -32768 bis +32767.
     
  • Ermittlung der Parität von Datenelementen
    Die Funktion „PARITY“ (FC 12) ermöglicht die Ermittlung der Parität von Byte, Wort, Doppelwort und DB-Blöcken für die Speicherbereiche Eingang, Merker und Datenbausteinen 
     
  • Auswertung der Bitposition des aktiven Bits in einem Merkerwort
    Die Funktion „CalcBitPos“ ermittelt in einem übergebenen Datenwort (16 Bit) die Position des gesetzten Bit und liefert die Position als INT-Wert über den OUT-Parameter „bit_pos“ zurück.
     
  • Flankenauswertung in einem 32-Bit Feld
    Die Funktion „Monitor32“ überwacht ein 32-Bit Datenwort, ob sich seit dem letzten Funktionsaufruf ein Bit geändert hat.
     
  • Vorwärtszähler bis 2.147.483.647
    Mit dem Funktionsbaustein „Counter“ (FB 2) können Sie die Funktion "Vorwärtszählen" bis 2.147.483.647 realisieren.
     

 

Mathematische Operationen

  • Die x-te Wurzel einer REAL-Zahl berechnen
    Die Funktion „X-ROOT“ berechnet aus einer übergebenen Gleitkommazahl (REAL) die x-te Wurzel. Das Ergebnis ist vom Typ REAL und wird über einen OUT-Parameter (result) zurückgegeben.
     
  • Statistische Kenngrößen im Automatisierungssystem berechnen
    Die Funktion „SPC01“ werden die statistische Kenngrößen Maximalwert, Minimalwert, arithmetischer Mittelwert und Standardabweichung berechnet.
     
  • Matrix-Operationen in SIMATIC-Systemen
    Bibliothek mit Funktionen zur Durchführung verschiedener Matrix-Operationen wie Addition, Subtraktion, Multiplikation, Inversion und Transposition.
     
  • Mehrdimensionale Interpolation
    Funktionsbausteine zur Interpolation von Funktionen mit ein, zwei oder drei unabhängigen Variablen.
     

Downloads:

Inhalt der Downloads Download

Dokumentation
29851674_Operationen_Bausteine_V10_d.pdf ( 1085 KB )
SIMATIC STEP 7 Code der Funktionsbeispiele 29851674_OperationenV10.zip ( 1581 KB )

 

Aktuelle Testumgebung:
 

Komponenten Testumgebung
PC Plattform 2,33 GHz 2GB RAM
Betriebssystem Windows XP SP2
SIMATIC STEP 7 V5.4 mit SP3 + HF1

 

History
 

Ausgabe

Änderungen

04/2009 Erstausgabe

Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.
Beitrag bewerten
keine Bewertung
Anfragen und Feedback
Was möchten Sie tun?
Note: The feedback always refers to the current entry. Your message will be sent to the editors in the online support. You will receive an answer from us in a few days if your feedback requires it. If everything is clear to us, we will no longer answer you.