Beitragstyp: FAQ, Beitrags-ID: 35113846, Beitragsdatum: 31.08.2010
(0)
Bewerten

Was besagt die PCS 7 Leittechnikmeldung "Ausfall Verbindung ID16#0" bzw. "Ausfall Verbindung ID16#??" und wie wird sie vermieden?

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

Ausgangssituation
Nach jedem Beenden der WinCC Runtime auf einer Operator Station wird vom CONEC-Baustein (FB88) die Leittechnikmeldung "Ausfall Verbindung ID16#x" generiert. In dieser Meldung steht das "x" für die im Simatic Manager projektierte Verbindungs-ID.
Diese Verbindungs-ID wird als Prozessbegleitwert in die Meldung eingefügt und auf den noch in Runtime befindlichen Operator Stationen ausgegeben. Wird nun die Runtime der letzten in Runtime befindlichen Operator Station beendet so kann dieser Prozessbegleitwert nicht mehr übergeben werden und es wird "Verbindungs-ID16#0" (bis PCS 7 V7.0) bzw. "Verbindungs-ID16#??" (ab PCS 7.1) angezeigt.
Die gleiche Situation ist beim Projektieren auf der Engineering Station gegeben, wenn die Runtime eines OS-Projekts gestartet (OS-Simulation) und diese nach dem Test wieder beendet wird. Auch hier ist keine weitere WinCC Runtime gestartet und es wird ebenso "Verbindungs-ID16#0" (bis PCS 7 V7.0) bzw. "Verbindungs-ID16#??" (ab PCS 7.1) angezeigt und die Meldung durchgestrichen dargestellt (siehe folgenden Screenshot).


Bild 01

Beschreibung
Im Handbuch "SIMATIC Prozessleitsystem PCS 7 V7.0 SP1 Engineering System" (27002802) finden Sie im Kapitel 8.10.4 "So projektieren Sie eine Verbindung zwischen PC- und SIMATIC 400-Station (Named connection)" folgenden Hinweis, wie Sie diese Meldung verhindern können.

Hinweis aus der Dokumentation
Damit durch das Automatisierungssystem im späteren Betrieb keine Meldungen durch das Starten oder Beenden der OS-Simulation auf der Engineering Station generiert werden, wählen Sie die Verbindungs-ID für die Engineering Station größer als 16#C00.

Dies ist empfehlenswert, so lange Sie sich wie oben beschrieben in der Projektierungsphase befinden und z.B. die OS-Projekte in der OS-Simulation starten. Sie können die Verbindungs-IDs größer 16#C00 auch in der normalen Betriebsphase weiterverwenden, jedoch wird dadurch bei Ausfall dieser Verbindung auch keine Meldung generiert. Die Verbindungs-ID kann verändert werden, indem Sie in der Spalte "Lokale ID" einen Wert größer C00 vergeben. (siehe folgenden Screenshot)


Bild 02

Erstellumgebung
Bilder und Downloads in diesem FAQ sind mit dem Produkt PCS 7 Version 7.0 SP1 erstellt worden.

Fehlerdetails
Detailierte Fehlerbeschreibung
Helfen Sie uns, den Online Support zu verbessern.
Die aufgerufene Seite kann nicht angezeigt werden. Bitte kontaktieren Sie den Webmaster.
Kontakt zum Webmaster