×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Anwendungsbeispiel Beitrags-ID: 36741408, Beitragsdatum: 29.07.2009
(1)
Bewerten

Automatische Inbetriebnahme eines PROFINET IO- Systems

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

Aufgabenstellung:  
Ein PROFINET IO- System soll automatisch in Betrieb genommen werden, ohne dass die Gerätenamen an jedem Gerät über PG oder MMC-Karte vergeben werden und so die Inbetriebnahme vereinfachen und verkürzen.

Lösung:  
Die PROFINET IO- Funktion "automatische Adressierung von Peripheriegeräten bei der Inbetriebnahme" erfüllt alle Anforderungen dierser Automatisierungsaufgabe.
Eine Solltopologie wird während der Projektierung erstellt und nur auf den PROFINET IO- Controller geladen. Die PROFINET IO- Devices werden aufgrund der Solltopologie im Anlauf getauft.
Bei Fehlerfall, wenn z.B. ein IO-Device defekt ist, wird er einfach ersetzt und bekommt automatisch seinen Namen zugewiesen. 

Folgende Vorteile ergeben sich aus dieser Funktion:

  • Die Inbetriebnahme eines PROFINET IO- Systems wird vereinfacht.
  • Zeitersparnis und Reduzierung der Fehlerquellen bei der Inbetriebnahme.
  • Bei Serienmaschinen müssen die Gerätenamen nicht mehr explizit auf die Speichermedien gebrannt werden.
  • Tausch der PROFINET IO- Device im Fehlerfall ohne Wechselmedium
     

Die folgende Abbildung zeigt die Konfiguration die für dieses Beispiel verwendet wird.

 Dieses Beispiel erläutert

  • die Grundlange des LLDP Protokolls
  • die Funktion "Automatische Inbetriebnahme eines PROFINET IO- Systems"
  • die Funktion "Gerätetausch ohne Wechselmedium"
  • im Detail die Projektierungsschritte für die Topologieerstellung mit dem Topologie-Editor
  • den Ablauf des Auslesen einer Topologie aus dem IO- Controller
     

Downloads

Inhalt der Downloads

Download

Dokumentation
Automatische Inbetriebnahme eines PROFINET IO- Systems
36741408_Autom_IBS_PROFINET_d.pdf ( 2517 KB )

Historie

Ausgabe

Änderungen

07/2009 Erste Ausgabe
Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.
Unterstützung zur Statistik
Mit dieser Funktion werden die IDs des Suchergebnisses nach gewünschter Anzahl ausgegeben (Format .txt)

Liste generieren
URL kopieren
Diese Seite in neuem Design anzeigen
mySupport Cockpit