×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: FAQ Beitrags-ID: 38051505, Beitragsdatum: 27.11.2015
(19)
Bewerten

Mit welchen Geräten kann die S7-1200 über die integrierte PROFINET-Schnittstelle kommunizieren und welche Protokolle unterstützt die S7-1200?

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Dieser Beitrag zeigt, wie viele gleichzeitige, asychrone Kommunikationsverbindungen die S7-1200 CPU unterstützt.

Kommunikationspartner der S7-1200
Die S7-1200 kommuniziert über die integrierte PROFINET-Schnittstelle mit folgenden Geräten:

  • Andere S7-CPUs (S7-200, S7-300, S7-400, S7-1200, S7-1500)
  • Programmiergeräte
  • HMI-Geräte (z. B. SIMATIC Basic Panels und SIMATIC Comfort Panels)
  • Geräte, die die offene Benutzerkommunikation unterstützen

Maximale Anzahl von gleichzeitigen, asynchronen Kommunikationsverbindungen
Die S7-1200 CPU unterstützt die folgende maximale Anzahl von gleichzeitigen, asynchronen Kommunikationsverbindungen:
 

Verbindungstyp Beschreibung und max. Verbindungsanzahl
offene Benutzerkommunikation Die S7-1200 CPU unterstützt 8 Verbindungen für die offene Benutzerkommunikation (aktiv oder passiv) unter Verwendung der folgenden Anweisungen: T:SEND_C, T_RECV_C, TCON, TDISCON, TSEND und TRECV.

Hinweis
Modbus TCP nutzt Open User Communications (OUC)-Verbindungen als Modbus-Kommunikationspfad. Neben der Verbindung zwischen STEP 7 und der CPU kann es mehrere Client/Server-Verbindungen geben. Gemischte Client- und Server-Verbindungen werden bis zur max. Anzahl von der CPU für die offene Benutzerkommunikation zugelassenen Verbindungen unterstützt.

S7-Kommunikation
  • 3 Verbindungen für eine passive S7-1200 CPU, die mit einer aktiven S7-CPU oder LOGO! kommuniziert, d.h. die S7-1200 ist S7-Server. Die aktive S7-CPU oder LOGO! baut die Verbindung auf und verwendet die Anweisungen PUT und GET (S7-300, S7-400, S7-1200 und S7-1500) oder die Anweisung ETHx_XFER (S7-200)
    (S7-200), um Daten zu lesen und zu schreiben.
  • 8 Verbindungen für eine aktive S7-1200 CPU, die mit einer passiven S7-CPU oder LOGO! kommuniziert, d.h. die S7-1200 ist S7-Client. Die aktive S7-1200 CPU baut die Verbindung auf und verwendet die Anweisungen PUT und GET, um Daten zu lesen und zu schreiben.
HMI-Verbindungen

Firmware V2 und V3
Die S7-1200 CPU stellt zweckbestimmte HMI-Verbindungen bereit, um bis zu 3 HMI-Geräte zu unterstützen.

Firmware V4
Ab Firmware V4 unterstützt die S-1200 CPU max. 12 HMI-Verbindungen. Je nach Typ oder Modell des HMI-Geräts und den verwendeten HMI-Funktionen kann jedes HMI-Gerät tatsächlich 1, 2 oder 3 Verbindungsressourcen nutzen. Es besteht die garantierte Unterstützung von 4 HMI-Geräten. Abhängig von der Anzahl der verwendeten verfügbaren Verbindungsressourcen können möglicherweise mehr als vier HMI-Geräte gleichzeitig verwendet werden.

PG-Verbindungen Die S7-1200 CPU bietet Verbindungen, um 1 Programmiergerät (PG) zu unterstützen.
Webserver-Verbindungen (HTTP) Die S7-1200 bietet Verbindungen für den Webserver.

Tabelle 1
 


Bild 1

PROFINET und PROFIBUS

  • S7-1200 CPU mit Firmware-Version V2.02 bis V2.2
    Für PROFINET unterstützt die S7-1200 CPU maximal 8 PROFINET IO-Devices und 128 Submodule, je nachdem, was zuerst erreicht wird. PROFIBUS unterstützt maximal 16 DP-Slaves an einem DP-Master mit maximal 256 Submodulen je DP-Slave.
    Es werden maximal 16 DP-Slaves und IO-Devices insgesamt unterstützt.
  • S7-1200 CPU mit Firmware-Version V3.0 oder höher
    Ab Firmware-Version V3.0 unterstützt die S7-1200 CPU 16 PROFINET IO-Devices mit maximal 256 Submodulen. PROFIBUS unterstützt 32 DP-Slaves mit maximal 512 Submodulen je DP-Slave.

integrierte PROFINET-Schnittstelle der S7-1200
Die integrierte PROFINET-Schnittstelle der S7-1200 CPU ist als RJ45-Buchse ausgeführt.
 


Bild 2

unterstützte Protokolle
Die S7-1200 unterstützt folgende Protokolle über die integrierte PROFINET-Schnittstelle:
 

Protokoll ab Firmware-Version
TCP V1.0
ISO on TCP (RFC 1006) V1.0
UDP V2.0
PROFINET RT - Basic Services und I/O-Controller V2.0
PROFINET IO-Device V4.0
S7-Kommunikation (S7-Server) V1.0
S7-Kommunikation mit den Anweisungen PUT / GET (S7-Client) V2.0
Webserver V2.0
Modbus TCP V2.1
HTTP - Hyper Text Transfer Protocol V2.0
HTTPS - Hyper Text Transfer Protocol Secure V2.0
SNMP - Simple Network Management Protocol V2.0
LLDP - Link Layer Discovery Protocol V2.0
DCP - Discovery & Configuration Protocol V2.0
NTP - Network Time Protocol V2.0
ARP - Address Resolution Protocol V2.0

Tabelle 2

Weiterführende Informationen
Weitere Informationen zur Kommunikation mit der S7-1200 CPU erhalten Sie im Handbuch der S7-1200 unter der Beitrags-ID: 91696622.

Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.