×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Anwendungsbeispiel Beitrags-ID: 38494882, Beitragsdatum: 03.07.2013
(0)
Bewerten

SIMATIC & SIMOTION: Projektierung einer RT-Kommunikation zwischen SIMATIC und SIMOTION (I-Device)

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

Aufgabe
Um zwischen einer SIMATIC und SIMOTION Steuerung via PROFINET Daten auszutauschen, gibt es seit SIMOTION V4.1.1 die I-Device Funktionalität. D. h. die SIMOTION Steuerung fungiert hierbei als „intelligentes IO-Device“ = I-Device. Der Datenaustausch zwischen den Steuerungen ist somit über E/A-Bereiche möglich. Die SIMATIC CPU ist überlagerter IO-Controller im PROFINET IO-System. Die SIMOTION Steuerung wird als I-Device konfiguriert und ist somit ein IO-Device der SIMATIC CPU. Mit der Funktionalität I-Device kann in beide Richtungen (bidirektional) über E/A-Bereiche kommuniziert werden. Außerdem bietet diese Funktionalität die Möglichkeit beide Steuerungen in getrennten Projekten zu bearbeiten. Des Weiteren kann mit Hilfe des I-Device ein Maschinenmodul gekapselt werden, um dieses mehrfach in einer Großanlage zu verwenden.

Lösung
In diesem Applikationsbeispiel wird beschrieben, wie ein SIMOTION I-Device an einer SIMATIC CPU projektiert wird, um über PROFINET RT-Daten zwischen beiden Steuerungen auszutauschen. Im Beispielprojekt werden 254 Byte von der SIMOTION Steuerung an die SIMATIC CPU gesendet. Die SIMATIC Steuerung spiegelt die empfangen Daten wieder zurück.

Downloads

Inhalt der Downloads

Download

Dokumentation
Code
Beispielprojekt, ST-Units und Adressliste

Hinweis zur Security
Vorsicht

Die in diesem Beitrag beschriebenen Funktionen und Lösungen beschränken sich überwiegend auf die Realisierung der Automatisierungsaufgabe. Bitte beachten Sie darüber hinaus, dass bei Vernetzung Ihrer Anlage mit anderen Anlagenteilen, dem Unternehmensnetz oder dem Internet entsprechende Schutzmaßnahmen im Rahmen von Industrial Security zu ergreifen sind. Weitere Informationen dazu finden Sie unter der Beitrags-ID 50203404.

Letzte Änderung
V1.4, 07/2013, Überarbeitete Version, Dokumentation (Kapitel 3.1 / 4.1) und Code.

Suchbegriff:
motioncontrol_apc_applications

 

Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.
Beitrag bewerten
Anfragen und Feedback
Was möchten Sie tun?
Note: The feedback always refers to the current entry. Your message will be sent to the editors in the online support. You will receive an answer from us in a few days if your feedback requires it. If everything is clear to us, we will no longer answer you.