Beitragstyp: FAQ, Beitrags-ID: 38566021, Beitragsdatum: 17.09.2009
(0)
Bewerten

Wie können Sie im Anwenderprogramm einer S7-300 oder S7-400 CPU mit integrierter PN-Schnittstelle die aktuelle Topologie des angeschlossenen PROFINET IO-Systems auslesen?

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

Beschreibung:
In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen wie Sie im Anwenderprogramm einer S7-300 bzw. S7-400 CPU mit integrierter PN-Schnittstelle die aktuelle Topologie des angeschlossenen PROFINET IO-Systems auslesen können.
Dies wird z.B. in Anlagen benötigt, wo Werkzeuge an verschiedenen Stellen innerhalb der Anlage verwendet werden und sich somit die Verschaltung der PROFINET IO-Teilnehmer ändert.

Mit dem SFB52 "RDREC" unter Verwendung der Datensatznummer 802A (hex) können Sie die Nachbarschaftsinformationen von Ports auslesen. Somit ermitteln Sie die Topologiedaten der PROFINET IO-Teilnehmer. Diese können Sie im Anwenderprogramm auswerten und weiterverarbeiten.

Anbei steht Ihnen die Beschreibung und ein Beispielprogramm zur Parametrierung des SFB52 "RDREC" als Download zur Verfügung.

Beschreibung:
38566021_NET_topology_SFB52_d.pdf ( 483 KB )

Beispielprogramm:
Das Beispielprogramm ist ein STEP 7-Projekt, das die komplette Hardware-Konfiguration inklusive Anwenderprogramm einer S7-300 Station enthält. Das STEP 7-Projekt steht als Download in Form einer ZIP-Datei zur Verfügung.
Extrahieren Sie die Datei "PNIO_SFB52.zip" in ein separates Verzeichnis. Das STEP 7-Projekt wird dann automatisch mit allen dazugehörigen Unterverzeichnissen entpackt. Anschließend können Sie das entpackte STEP 7-Projekt mit dem SIMATIC Manager öffnen und bearbeiten.

PNIO_SFB52.zip ( 512 KB )

Suchbegriffe:
LLDP, Link Layer Discovery Protocol