×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Produktmitteilung Beitrags-ID: 39126759, Beitragsdatum: 26.10.2009
(0)
Bewerten

Lieferfreigabe: ET 200S PMD-F PROFISAFE Modul - verbesserte Version am Markt

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

ET 200S PMD-F PROFISAFE Modul - neue Produktversion mit "Passivierung" über Software anstatt über "Ziehen / Stecken"

Termin für die Lieferfreigabe : 2009-10-13


Bisheriges Verhalten:        
Das PM-D F PROFISAFE Modul überwacht sich selbst und die Rückwandschienen des Systems. Bei einem auftretenden Fehler im Modul, an den Rückwandschienen (Sicherheitsgruppen SGx)  oder bei einem Versorgungsspannungsfehler, schaltet das Modul alle Kanäle in den sicheren Zustand; d. h. die Baugruppe wird „passiviert“.  Das Modul (F-Peripherie) meldet den erkannten Fehler an die F-CPU.
Um die Baugruppe nach Beseitigung des Fehlers wieder zu „depassivieren“, musste bisher das PM-D F Profisafe Modul gezogen und wieder gesteckt werden. (Wegnahme der Versorgungsspannung).

Neues Verhalten:
Mit der neuen Firmwareänderung kann die „Depassivierung“ über ein Kommando ohne „Ziehen und Stecken“ der Baugruppe erfolgen. Das Modul mit der neuen MLFB 3RK1903-3BA02 meldet jetzt einen Kommunikationsfehler (CRC beim Hosttreiber) und ist wieder depassivierbar. Mit Hilfe der Treiberbausteine der Safety Library kann der Anwender im F- Programm (STEP 7) durch „Quittierung“ die Baugruppen „depassivieren“. Es sind keine neuen Bausteine nötig, d.h. es muss kein neues Optionspaket erworben werden.
Dazu ist das Optionspaket „S7 Distributed Safety" zusätzlich zu STEP 7 nötig.
"S7 Distributed Safety" unterstützt bei der Parametrierung der fehlersicheren Peripherie und bei der Programmierung durch vorgefertigte, zertifizierte Bausteine.

Des Weiteren wurde der aktuelle PROFIsafe -Treiber V2.1 implementiert.

Ist das neue Modul rückwartskompatibel?
Ja. Ist ein Modul mit alter MLFB (3RK1903-3BA01) projektiert aber ein neues (3RK1903-3BA02) gesteckt, verhält sich das neue Modul bei einem Fehler wie das alte Modul. Die neue Funktion zur Depassivierung der Baugruppe bekommt man nur, wenn auch das neue Modul projektiert ist.

Erfolgt eine Ablösung?      
Ja, das alte PM-D F PROFISAFE Modul (3RK1903-3BA01) wird vollständig ersetzt. Das neue PMD-F ist funktionskompatibel zu dem Vorgänger.



Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.
Beitrag bewerten
keine Bewertung
Anfragen und Feedback
Was möchten Sie tun?
Hinweis: Das Feedback bezieht sich immer auf den vorliegenden Beitrag / das vorliegende Produkt. Ihre Nachricht wird an die Redakteure im Online Support gesendet. In einigen Tagen erhalten Sie von uns eine Antwort, wenn Ihr Feedback das erfordert. Ist für uns alles klar, werden wir Ihnen nicht mehr antworten.