×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: FAQ, Beitrags-ID: 39718396, Beitragsdatum: 05.08.2015
(3)
Bewerten

Welche chemischen Beständigkeiten haben die SIMATIC HMI Bediengeräte und Industrie-PCs?

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Dieser Beitrag bietet Ihnen Informationen bezüglich chemischer Beständigkeit der Fronten/Oberflächen unserer SIMATIC HMI Bediengeräte.

Beschreibung
In der PDF-Datei sind alle Geräte aufgelistet, deren Fronten1) getestet wurden und deren Fronten1) die gleichen Fronteigenschaften wie Referenzgeräte haben.
1) Fronten bestehen aus Dekorfolie, Kunststoff, Dichtung und Touchfolie (bei Touchgeräten).
 
 Device_List_d.pdf (21,0 KB)

1. Testbedingungen und die Art der chemischen Substanzen
Nachfolgend sind die getesteten chemischen Substanzen und ihre Testbedingungen aufgeführt. Die Prüflinge wurden einmalig mit den Medien bestrichen.
 

Testmedien und Testbedingungen:
Nr. Medium Temp.
[°C]
Dauer
[h]
1 Honöl Castrol Honilo 981 50 72
2 Superkraftstoff 20 72
3 Dieselöl 20 72
4 Rapsöl 50 72
5 Leinöl 20 72
6 Salzsäure 10%ig 20 1)
7 Sidolin streifenfrei 20 72
8 Natronlauge 10%ig 20 1)
9 Spiritus 20 72
10 Reinigungsbenzin HAKU 20 72
11 Kaltreiniger (alkalisch) 20 72
12 Aceton 20 72
13 Bremsflüssigkeit DOT 4 50 72
14 H2O2 10%ig 20 72

1) 10 Zyklen über insgesamt 72 Stunden: Einsprühen, anschließend trocknen lassen.
 

2. Chemische Beständigkeit der Fronten
Folgende chemische Substanzen sind nach der folgenden Tabelle einzustufen:
 

Nr. Medium Testergebnis
1 Honöl Castrol Honilo 981 Keine Veränderung erkennbar.
2 Superkraftstoff Keine Veränderung erkennbar.
3 Dieselöl Keine Veränderung erkennbar.
4 Rapsöl Keine Veränderung erkennbar.
5 Leinöl Keine Veränderung erkennbar.
6 Salzsäure 10%ig Prüfling weist Verfärbungen auf.
7 Sidolin streifenfrei Keine Veränderung erkennbar.
8 Natronlauge 10%ig Prüfling weist Verfärbungen auf.
9 Spiritus Keine Veränderung erkennbar.
10 Reinigungsbenzin HAKU Keine Veränderung erkennbar.
11 Kaltreiniger (alkalisch) Keine Veränderung erkennbar.
12 Aceton Prüfling weist Verfärbungen auf.
13 Bremsflüssigkeit DOT 4 Keine Veränderung erkennbar.
14 H2O2 10%ig Keine Veränderung erkennbar.

Anmerkung
Kleber haben keine Langzeitresistenz gegenüber aggressiven Ölen, Reinigern, Lösungen.

3. Einzelgasprüfung nach DIN EN 60068-2-42
Anmerkung

Es wurden nur die Fronten1) getestet, nicht das komplette Gerät.
1) Fronten bestehen aus Dekorfolie, Kunststoff, Dichtung und Touchfolie (bei Touchgeräten).
 

Prüfgas SO2
Konzentration25 ppm
Temperatur25 °C
rel. Luftfeuchte  75%
Prüfzeit10 Tage
TestergebnisKeine Veränderung erkennbar.


Ergänzende Suchbegriffe
22591016, 11623359, 19137226, 6838448, Reinigungsmittel, Lösungsmittel, agressive Chemikalien, angreifen, Stoff, Stoffe, Waschbenzin, Widerstandsfähigkeit, Säure, Lauge, Base, alkalisch, belastete Umgebung, Flüssigkeiten, robust, haltbar, Haltbarkeit, Resistenz, Festigkeit, Ausdauer, Alkohol, Ethanol, Wasserstoffperoxid, Propanon, Dimethylketon, NaOH, Natriumhydroxid, Chlorwasserstoffsäure, HCl, Schwefeldioxid, Fette, Vertäglichkeit, Silikon 

Securityhinweise
Um Anlagen, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches Industrial Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Industrial Security finden Sie unter
http://www.siemens.com/industrialsecurity.
Unterstützung zur Statistik
Mit dieser Funktion werden die IDs des Suchergebnisses nach gewünschter Anzahl ausgegeben (Format .txt)

Liste generieren
URL kopieren
mySupport Cockpit
Related Links