×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Produktmitteilung Beitrags-ID: 4129606, Beitragsdatum: 27.08.1996
(0)
Bewerten

S5-95F, neue Version A3 und Version mit neuer Bestellnummer

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
                                                                            

                                                                            

Betroffen sind Produkte mit den Bestellnummern:                             

                                                                            

6ES5 095-8FA01    S5-95F Teilgeraet                                         

6ES5 095-8FA02    S5-95F Teilgeraet, neue Bestellnummer                     

6ES5 895-6MF.1    COM95F Systemprogramm fuer S5-95F                         

6ES5 895-6MF.2    COM95F Systemprogramm fuer S5-95F, neu                    

                                                                            

                                                                            

Beim sicherheitsgerichteten System S5-95F erhalten Geraete mit              

der Bestellnummer 6ES5 095-8FA01 ab sofort die neue Version A3,             

neue Geraete werden mit der Bestellnummer 6ES5 095-8FA02 und dem            

Ausgabestand A01 ausgeliefert. Eine Hochruestung der Geraete                

6ES5 095-8FA01 ist moeglich von Ausgabestand A2 auf A3, nicht               

doch auf die Version mit neuer Bestellnummer.                               

                                                                            

                                                                            

Folgende Probleme wurden bereinigt:         !8FA01;A03!8FA02;A01!           

--------------------------------------------+---------+---------+           

SINEC L1-Kopplung zu 115 F unsicher         !   X     !   X     !           

--------------------------------------------+---------+---------+           

Sind fuer einen Kurzschlusstest-DA Extern-  !         !         !           

DE-Bits 2, 3, 4, 5, 6 oder 7 projektiert,   !         !         !           

wird unter Umstaenden                       !         !         !           

                                            !         !         !           

- der Kurzschlusstest nicht vollstaendig    !         !         !           

  durchlaufen. Ein in der Feldverdrahtung   !         !         !           

  auftretender Kurzschluss wird ggf. nicht  !         !         !           

  erkannt, was zu einem gefaehrlichen Zu-   !   X     !   X     !           

  stand fuehren kann                        !         !         !           

                                            !         !         !           

_oder_es wird                               !         !         !           

                                            !         !         !           

- ein nicht vorhandener Kurzschluss gemeldet!         !         !           

                                            !         !         !           

Der Fehler tritt nicht auf bei Onboard-DEs  !         !         !           

und bei Verwendung von 2 oder weniger       !         !         !           

Extern-DEs pro Kurzschlusstestausgang       !         !         !           

--------------------------------------------+---------+---------+           

verschiedentlich Urloeschanforderung nach   !         !         !           

Betaetigung des Onboard-Netzschalters       !   -     !   X     !           

--------------------------------------------+---------+---------+           

Einschraenkungen und Besonderheiten bei der !         !         !           

Programmierung sicherheitsgerichteter Timer !   X     !   X     !           

--------------------------------------------+---------+---------+           

Kein autom. Anlauf nach Netzwiederkehr      !   X     !   X     !           

--------------------------------------------+---------+---------+           

SINEC L1-Sicherheitszeiten laufen zu schnell!   X     !   X     !           

--------------------------------------------+---------+---------+           

Es muss mind. 1 HW-Alarm projektiert sein   !   X     !   X     !           

--------------------------------------------+---------+---------+           

Nach Passivierung der DA32 schaltet DA33/34 !         !         !           

nach 0 bis 1 Std. ebenfalls ab.             !   X     !   X     !           

--------------------------------------------+---------+---------+           

Anlauf im (Quasi)-Sicherheitsbetrieb mit    !         !         !           

einseitigem SINEC L1 ist unter Umstaenden   !         !         !           

nicht moeglich.                             !   X     !   X     !           

                                                                            

                                                                            

Funktionserweiterungen:                     !8FA01;A03!8FA02;A01!           

--------------------------------------------+---------+---------+           

- Handbuch in Italienisch erhaeltlich       !   X     !   X     !           

- Fehlersicherer SINEC L1-Broadcast         !   X     !   X     !           

- Zulassung weiterer nicht fehlersicherer   !         !         !           

  100U-Baugruppen                           !   X     !   X     !           

- OB1-orientierte Diskrepanzzeiten bei      !         !         !           

  SW-Alarmen                                !   X     !   X     !           

- Parameter-Bedien-DB kann jetzt auch im    !         !         !           

  EPROM liegen                              !   X     !   X     !           

- Vereinfachte Fehlerquittierung            !   X     !   X     !           

- Kopplung zu 115F im UF 15-Mode            !   X     !   X     !           

- Einschaltstrombegrenzung                  !   -     !   X     !           

- Filter DC 24V f. IEC 801-5 in CPU integr. !   -     !   X     !           

- Spannungsversorgung mit einer PS zulaessig!   -     !   X     !           

                                                                            

                                                                            

_Hochruestung:_                                                             

                                                                            

Sollten Sie noch nicht direkt ueber die Hochruestung informiert             

worden sein, wenden Sie sich bitte an Ihren SIMATIC-Partner in              

Ihrer Siemens-Niederlassung.                                                

                                                                            

                                                                            

_Kompatibilitaeten_                                                         

                                                                            

Bitte beachten Sie, dass die obengenannten neuen Funktionen nur             

in Zusammenhang mit dem neuen COM 95F genutzt werden koennen.               

                                                                            

Eine Hochruestung des COM 95F von 6ES5 895-6MF.1 auf                        

6ES5 895-6MF.2 ist nicht moeglich, das Softwarepaket ist                    

gegebenenfalls neu zu bestellen.                                            

                                                                            

                                                                            

                 --------------------------------                           





Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.