×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Produktmitteilung Beitrags-ID: 4135619, Beitragsdatum: 27.08.1996
(0)
Bewerten

S5-95U mit SINEC L2-Schnittstelle, neuer Ausgabestand A02

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
                                                                            

                                                                            

Betroffen sind Produkte mit den Bestellnummern:                             

                                                                            

6ES50958MB02    S5-95U, Kleinsteuerung(d), L2-SS                            

6ES50958MB12    S5-95U, Kleinsteuerung(d), L2-SS                            

6ES50958MB22    S5-95U, Kleinsteuerung(e), L2-SS                            

6ES50958MB32    S5-95U, Kleinsteuerung(f), L2-SS                            

6ES50958MB42    S5-95U, Kleinsteuerung(s), L2-SS                            

6ES50958MB52    S5-95U, Kleinsteuerung(i), L2-SS                            

                                                                            

                                                                            

_Grund der Aenderung:_                                                      

                                                                            

Erweiterung des Anwenderspeicher, Verlaengerung des Schieberegi-            

sters (Rueckwandbus), mehr aktive S5-95U am SINEC L2 und Bereini-           

gung aller bekannt gewordener Probleme.                                     

                                                                            

                                                                            

_Erweiterung des Speichers:_                                                

                                                                            

Von 16 KByte, beliebig aufteilbar in STEP5-Programm und Daten               

auf 20 KByte, davon maximal 16 KByte fuer STEP5-Programm                    

                                                                            

                                                                            

_Verlaengerung des Schieberegisters (Rueckwandbus):_                        

                                                                            

Mit Ausgabestand 02 koennen maximal 32 Analogkanaele (bisher                

maximal 16) angeschlossen werden.                                           

                                                                            

                                                                            

_Mehr aktive S5-95U am SINEC L2_                                            

                                                                            

Die Kleinsteuerung S5-95U kann mit Ausgabestand 02 immer aktiver            

Teilnehmer am SINEC L2 sein, unabhaengig von der Teilnehmernummer           

(bisher nur bis Teilnehmernummer 1 bis 31). Damit sind bis zu 126           

aktive S5-95U am SINEC L2 moeglich.                                         

                                                                            

Alle aktiven S5-95U koennen mit PG-Funktionen ueber den SINEC L2            

programmiert und getestet werden.                                           

                                                                            

Die Standardverbindung ist so erweitert, dass zwischen allen                

aktiven S5-95U Daten ausgetauscht werden koennen.                           

                                                                            

Bei AG/AG-Verbindung bleibt der Datenaustausch beschraenkt auf              

die Teilnehmer 1 bis 31.                                                    

                                                                            

                                                                            

_Folgende bekanntgewordenen Probleme wurden bereinigt:_                     

                                                                            

 Bis ca. 2 ms nach Einschalten der Versorgungsspannung der                  

 Onboard-Peripherie konnten falsche Signalzustaende an den Ein-             

 gaengen E 32.0 ... E 33.7 auftreten, d.h. bei Signal "0" konnte            

 unter Umstaenden als Signalzustand "1" eingelesen werden. (siehe           

 dazu auch SIMATIC Anwenderinfo Nr. 94/02/012).                             

                                                                            

                                                                            

                                                                            

Kanaltyp "bipolar" im FB250/FB251 bei Verwendung analoger Onboard           

Peripherie:                                                                 

 Ab sofort wird bei Einsatz der Onboard-Peripherie auch der                 

 Kanaltyp (Parameter KNKT) ueberprueft. Gibt man den Kanaltyp               

 "bipolar" (Parameter KNKT) in Zusammenhang mit der Onboard-                

 Peripherie (Parameter BG=8) an, wird bei FB250 das Bit "FB"                

 (Fehlerbit) und bei FB251 das Bit "FEH" (Fehler bei der Grenz-             

 wertvorgabe) gesetzt.                                                      

                                                                            

SINEC L2 mit Layer2-Diensten:                                               

 Bei ungueltigen (gestoerten) Telegrammen ueber SINEC L2 mit                

 Layer2-Diensten wurde die Funktion auf der Kommunikations-                 

 seite abgebrochen.                                                         

                                                                            

                                                                            

                 --------------------------------                           





Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.
Beitrag bewerten
keine Bewertung
Anfragen und Feedback
Was möchten Sie tun?
Note: The feedback always refers to the current entry. Your message will be sent to the editors in the online support. You will receive an answer from us in a few days if your feedback requires it. If everything is clear to us, we will no longer answer you.