×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Produktmitteilung Beitrags-ID: 4203444, Beitragsdatum: 12.03.1998
(0)
Bewerten

S5-95F Stufe II, neuer Ausgabestand 04

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Betroffen sind Produkte mit den Bestellnummern:                             

                                                                            

6ES5 095-8FB01    S5-95F Teilgeraet                                         

                                                                            

Die SIMATIC S5-95F-Teilgeraete werden seit kurzem mit Ausgabe-              

stand 04 geliefert.                                                         

                                                                            

Es wurden die folgenden Probleme bereinigt:                                 

                                                                            

- Der integrierte Baustein FB230 (Hochverfuegbare S5-95F) wurde             

  vom Betriebsystem Z03 nicht bearbeitet.                                   

                                                                            

- Wird eine Fehlermeldung in den Fehler-DB eingetragen und eine             

  Depassivierung vom Anwenderprogramm angestossen (sie loescht              

  alle Fehlermeldungen im Fehler-DB), bevor diese Meldung zum               

  L1-Master gesendet werden konnte, waren die Fehlermeldungen               

  unter Umstaenden leer. Der sicherheitsgerichtete Datenver-                

  kehr ist davon nicht betroffen, das Senden von Standardtele-              

  grammen ist jedoch nicht mehr moeglich. Erst wenn vor einer               

  Depassivierung durch das Anwenderprogramm eine neue Fehler-               

  meldung zum L1-Master gesendet wurde, ist das fehlerhafte Ver-            

  halten beendet.                                                           

                                                                            

- Wird bei hochverfuegbarer sicherheitsgerichteter Kommunikation            

  ueber die Telegramm-Modi 115F-15/14 und 95F ein L1-Kabel gezo-            

  gen, wird unter Umstaenden das entsprechende UVB-Bit fuer                 

  "Senden" (Datenweg 1 bzw. 2) vom Betriebsystem nicht zurueck-             

  gesetzt. Damit laeuft die entsprechende Sendesicherheitszeit              

  ab und das Anwenderprogramm des Senders keine neuen Daten in              

  die Sendemailbox schreiben. Der Empfaenger erhaelt aber ueber             

  den redundanten Kanal weiterhin gueltige Telegramme, jedoch               

  mit veralteten Anwenderdaten. Unter Umstaenden koennen dann               

  neuere sicherheitskritische Daten nicht uebertragen werden. Im            

  Modus 115F-14/15 genuegt das Stecken des L1-Kabels um das Pro-            

  blem zu beheben. Fuer den den Modus 95F ist zur Problemloeung             

  der neue Ausgabestand noetig. Mit dem neuen Ausgabestand sind             

  die in Anwenderinfo Nr. 1997/02/016 beschriebenen Praeventiv-             

  massnahmen nicht mehr noetig.                                             

                                                                            

Bitte beachten Sie, dass beide Teilgeraete hochzuruesten sind,              

da zur Reparatur eingesandte Geraete generell auf den neuesten              

Ausgabestand hochgeruestet werden und die Teilgeraete eines                 

S5-95F-Systems immer den gleichen Ausgabestand aufweisen mues-              

sen.                                                                        

                                                                            

Wenden Sie sich wegen einer Hochruestung an Ihren SIMATIC-                  

Partner in Ihrer Siemens-Niederlassung. Waehrend der Gewaehr-               

leistungfrist ist die Hochruestung kostenlos.                               

                                                                            

                                                                            

                ---------------------------------                           





Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.