×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Produktmitteilung Beitrags-ID: 4330834, Beitragsdatum: 28.05.1997
(0)
Bewerten

SIMATIC S7-GRAPH, neue Version V3.0

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Betroffen sind Produkte mit den Bestellnummern:                             

                                                                            

6ES7 811-0CA01-0YX0    S7-GRAPH V3.0 f.S7-300/400, Einzellizenz             

6ES7 811-0CA01-0YX1    S7-GRAPH V3.0 f.S7-300/400, Kopierlizenz             

6ES7 811-0CA01-0YX4    S7-GRAPH Upgrade von V2 auf V3                       

6ES7 811-0CA00-0YX2    S7-GRAPH Softwarepflegeservice                       

6ES7 811-0CA01-8.A0    S7-GRAPH Handbuch V3.0 d, e, f, s, i                 

                                                                            

S7-GRAPH steht seit kurzem als Version V3.0 zur Verfuegung. Die             

neue Version enthaelt umfangreiche neue Funktionen und Optimie-             

rungsmassnahmen.                                                            

                                                                            

Zur Hochruestung fordern Sie das kostenpflichtige Upgrade an                

(Bestellnummer siehe oben). Die neue Version ist als Einzelli-              

zenz, Kopierlizenz und Upgrade im Katalog ST 70, 1997 und im                

interaktiven Katalog CA01, 04/97 enthalten.                                 

                                                                            

Fuer S7-GRAPH kann ein Software-Pflegeservice abgeschlossen wer-            

den. Weitere Information dazu siehe ebenfalls die Kataloge ST               

70, 1997 und interaktiver Katalog CA01, 04/97 und die S7-Anwen-             

derinfo Nummer 1997/01/005.                                                 

                                                                            

Die neuen Funktionen in Kuerze:                                             

                                                                            

- Einbindung in das SIMATIC Prozessdiagnosekonzept                          

  S7-GRAPH projektiert und generiert auf Anforderung eigenstaen-            

  dig standardisierte Prozessdiagnosedaten (Ausgabe der Stoer-              

  meldungen ueber SFC 17 oder 18). Die Ablage erfolgt in der                

  allgemeinen STEP 7-Datenbasis.                                            

                                                                            

- Grafische Oberflaeche                                                     

  - Geteiltes Fenster fuer Uebersichts- und Detaildarstellung               

    Detaildarstellung als Einblatt- oder Einzelschrittdarstel-              

    lung. Zur Detaildarstellung wird der gewuenschte Schritt im             

    Teilfenster mit der Uebersichtsdarstellung ausgewaehlt.                 

  - Erweiterte Toolbars                                                     

  - Erweitertes Kopieren/Einfuegen                                          

  - Symbole und Adressen koennen im Einzelschritt dargestellt               

    werden.                                                                 

                                                                            

- Operationen, Parameter                                                    

  - Der Ablaufkette koennen schrittunabhaengige permanente Ope-             

    rationen vor- und nachgeschaltet werden.                                

  - Bausteinen koennen in Aktionen und als permanente Operati-              

    onen aufgerufen werden.                                                 

  - Die FB-Parameter werden um folgende Funktionen erweitert:               

    - HALT_SQ   Schrittkette anhalten/fortsetzen                            

    - HALT_TM   Schrittaktivierungszeiten anhalten/fortsetzen               

    - ZERO_OP   Operationen der aktiven Schritte                            

                  deaktivieren/aktivieren                                   

    - EN_IL     Schrittverriegelungen deaktivieren/aktivieren               

    - EN_SV     Schrittueberwachungen deaktivieren/aktivieren               

                                                                            

- Compilereinstellungen                                                     

  - FBs koennen wahlweise mit minimalen, Standard- oder maxima-             

    len Parametern generiert werden.                                        

  - Die Ausgabe von Stoermeldungen kann wahlweise ueber die SFCs            

    17, 18 oder 52 erfolgen.                                                

  - Die Speicherung der Schnittstellenbeschreibung im AS kann               

    abgewaehlt werden.                                                      

                                                                            

- Ergaenzende Funktionen:                                                   

  - Querverweisliste: Geht zur Verwendungsstelle des selektier-             

    ten Operanden.                                                          

                                                                            

  - Erzeugung von Querverweisinformationen fuer bausteinueber-              

    greifende Suche der Verwendungsstelle.                                  

                                                                            

  - Anbindung an das Optionspaket DOCPRO zur Erstellung einer               

    komfortablen Anlagendokumentation.                                      

                                                                            

- Sonstiges                                                                 

  - Die Fensteranordnungen und -inhalte koennen beim Beenden von            

    S7-GRAPH gespeichert werden.                                            

  - Die Tastaturbedienung wurde vereinfacht. Es ist nun zum Bei-            

    spiel eine direkte Operandeneingabe nach Plazierung von KOP-            

    Elementen moeglich.                                                     

                                                                            

                                                                            

Wichtige Hinweise:                                                          

                                                                            

Soft- und Hardwarevoraussetzungen des PC/Programmiergeraetes:               

                                                                            

CPU:                 486 oder Pentium                                       

Hauptspeicher:       min. 16 MB, empfohlen 32MB                             

Plattenplatzbedarf:  5 MB                                                   

                                                                            

Betriebssystem:      Windows 95                                             

STEP 7:              Version V3.1                                           

                                                                            

                                                                            

Softwareschutz:                                                             

                                                                            

Fuer die Nutzung von 7-GRAPH V3.0 ist auf dem Zielgeraet die                

Installation eine Autorisierung erforderlich. Bei Verlust dieser            

Autorisierung kann bis zur Restaurierung eine Notautorisierung              

installiert werden. die Gueltigkeit der Notautorisierung ist auf            

max. 14 Tage begrenzt.                                                      

                                                                            

Beim Upgrade (V2.x -> V3.x) verliert die "alte" Autorisierung               

ihre Gueltigkeit.                                                           

                                                                            

                                                                            

                ---------------------------------                           





Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.