×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Produktmitteilung Beitrags-ID: 4348320, Beitragsdatum: 09.03.1999
(0)
Bewerten

SIMATIC C7, neue Ein-/Ausgabebaugruppe/P

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Betrifft Produkte mit den folgenden Bestellnummern:                         

                                                                            

6ES7 630-0DA00-0AB0    SIMATIC C7 Ein-/Ausgabebaugrup.                      

6ES7 623-1CE01-0AE3    SIMATIC C7-623/A,    Komplettger.                    

6ES7 623-1DE01-0AE3    SIMATIC C7-623/P,    Komplettger.                    

6ES7 624-1DE01-0AE3    SIMATIC C7-624/P,    Komplettg.                      

6ES7 626-1CG02-0AE3    SIMATIC C7-626/A,    Komplettger.                    

6ES7 626-1DG02-0AE3    SIMATIC C7-626/P,    Komplettger.                    

6ES7 626-2DG02-0AE3    SIMATIC C7-626/P DP, Komplettg.                      

6ES7 633-1DF00-0AE3    SIMATIC C7-633/P,    Komplettger.                    

6ES7 633-2BF00-0AE3    SIMATIC C7-633 DP,   Komplettger.                    

6ES7 634-1DF00-0AE3    SIMATIC C7-634/P,    Komplettger.                    

6ES7 634-2BF00-0AE3    SIMATIC C7-634 DP,   Komplettger.                    

                                                                            

Seit kurzem steht mit der C7-Ein-/Ausgabebaugruppe/P (im folgen-            

den C7-IO) eine neue Erweiterungsbaugruppe fuer C7-Komplettger-             

aete zur Verfuegung. Die Baugruppe umfasst folgende Peripherie:             

- 16DE 24V DC                                                               

- 16DA 24V DC 0,5A                                                          

- 4AE mit +-10V / +-20mA / 4..20mA                                          

- 4AA mit +-10V / +-20mA / 4..20mA                                          

- 4 universelle Eingaenge (als Alarm-, Zaehl- oder Frequenz-                

  zaehleingang einsetzbar)                                                  

                                                                            

Einsetzbar ist die neue Baugruppe mit den folgenden C7-Geraeten:            

+-------------------+-------------------+-----------------------            

!Bezeichnung        !Bestellnummer      ! Ausgabestand                      

!                   !                   ! (siehe Typenschild)               

+-------------------+-------------------+-----------------------            

!SIMATIC C7-633/P   !6ES7633-1DF00-0AE3 ! PER >= 3                          

!SIMATIC C7-633 DP  !6ES7633-2BF00-0AE3 ! keine Einschraenkungen            

!SIMATIC C7-634/P   !6ES7634-1DF00-0AE3 ! PER >= 3                          

!SIMATIC C7-634 DP  !6ES7634-2BF00-0AE3 ! keine Einschraenkungen            

!SIMATIC C7-623/P   !6ES7623-1DE01-0AE3 ! keine Einschraenkungen            

!SIMATIC C7-624/P   !6ES7624-1DE01-0AE3 ! keine Einschraenkungen            

!SIMATIC C7-626/P   !6ES7626-1DG02-0AE3 ! keine Einschraenkungen            

!SIMATIC C7-626/P DP!6ES7626-2DG02-0AE3 ! keine Einschraenkungen            

!SIMATIC C7-623/A   !6ES7623-1CE01-0AE3 ! keine Einschraenkungen            

!SIMATIC C7-626/A   !6ES7626-1CG02-0AE3 ! keine Einschraenkungen            

+-------------------+-------------------+-----------------------            

                                                                            

Der Einsatz mit anderen SIMATIC C7 ist nicht freigegeben und                

kann zu fehlerhaften Zustaenden fuehren.                                    

                                                                            

Zur Hochruestung der Peripheriefirmware der C7-633/P und C7-                

634/P auf den Ausgabestand PER =3 siehe auch Anwenderinfo Nr.               

1999/05/005.                                                                

                                                                            

Programmierung und Projektierung:                                           

                                                                            

Die C7-Erweiterungsbaugruppe ist derzeit noch nicht im Hardware-            

katalog des STEP7-Tools HW-Konfiguration enthalten. In der Pro-             

duktinformation, die der C7-IO beiliegt, wird die Vorgehensweise            

beschrieben, wie die Baugruppe integriert werden kann.                      

                                                                            

                                                                            

Abloesung bisheriger Geraete:                                               

                                                                            

Die bisherige C7-Ein-/Ausgabebaugruppe, sowie die C7-Geraete                

C7-623 und C7-624 werden ab Oktober 1999 als Auslaufprodukte                

gefuehrt, neue Funktionen werden nicht mehr eingebracht. Die                

SIMATIC C7-633/P und C7-634/P sind Nachfolgetypen der C7-623,               

C7-623/A und C7-624. Naehere Informationen zu diesen Produkten              

siehe unter SIMATIC-Anwenderinfo Nr. 1999/05/002.                           

                                                                            

Ein Einsatz der neuen C7-IO mit den C7-Geraeten C7-623/A oder               

C7-626/A ist entsprechend der Vorgehensweise in der Produkt-                

information moeglich.                                                       

                                                                            

Bei einem Umstieg von C7-623/A oder C7-626/A auf die neuen                  

Geraete C7-623/P bzw. C7-633 oder C7-626/P ist wie folgt                    

vorzugehen:                                                                 

                                                                            

C7-Geraete: In der Hardwarekonfiguration die neue SIMATIC C7                

einfuegen und die Parametierung der SIMATIC C7 neu einstellen.              

                                                                            

C7-IO: Entprechend der Produktinformation die Baugruppe in der              

Hardwarekonfiguration einfuegen und die Parametierung der                   

analogen Ein-/Ausgaenge neu einstellen.                                     

                                                                            

                                                                            

Achtung: Werden STEP7 und ProTool Versionen < V5 eingesetzt,                

so gehen bei oben beschriebener Vorgehensweise symbolische Ver-             

knuepfungen ueber die Symbolliste in ProTool verloren. Die                  

Adressierung einer Variablen in ProTool zeigt dann direkt auf               

die entsprechende Adresse. Eine anschliessende Adressaenderung              

in der Symbolliste wird in ProTool nicht mehr automatisch wirk-             

sam. Um die Verknuepfung mit der Symbolliste wieder zu aktivie-             

ren, muessen die einzelen Variablen in ProTool der Symbolliste              

wieder neu zugeordnet werden.                                               

                                                                            

Fuer weitere Informationen steht Ihnen Ihr SIMATIC-Partner in               

Ihrer Siemens-Niederlassung gerne zur Verfuegung.                           

                                                                            

                                                                            

                ---------------------------------                           





Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.