Beitragstyp: FAQ, Beitrags-ID: 45047113, Beitragsdatum: 14.06.2016
(3)
Bewerten

Wie lässt sich an einem Bediengerät der E-Stand (Erzeugnisstand) feststellen?

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Der E-Stand beschreibt den aktuellen Hardwarezustand des Produktes gegenüber dem bei Martkeinführung. Er ist somit Versionsnummer der Hardware und somit ein wichtiges Kennzeichen für hardewaretechnische Veränderungen, welche über den Produktlebenszyklus aufgetreten sind. Der FAQ zeigt Ihnen, wo Sie diesen am Gerät finden können.

Beschreibung
Der E-Stand (Erzeugnisstand) kennzeichnet Produkte mit gleicher Bestellnummer, aber mit fortlaufenden Änderungen gegenüber dem Stand bei Liefereinsatz. Das können aufwärtskompatible Funktionserweiterungen, Funktionsänderungen oder der Einsatz neuer Bauteile/Komponenten sein.
Der E-Stand eines Bediengerätes ist am Typschild (auf der Rückseite des jeweiligen Bediengerät) zu erkennen. Hierfür gibt es bei den Bediengeräten zwei verschiedene Formen der Darstellung:


Bild 01: Bediengerät mit E-Stand 1


Bild 02: Bediengerät mit E-Stand 3

Hinweis
Das X steht für die erste Ziffer in einer Reihenfolge und kennzeichnet gleichzeitig den E-Stand. In der Abbildung X, 4, 5, 6 steht das X an der Stelle der Ziffer 3 und bedeutet somit E-Stand 3.

Die Änderungen, die zu dem jeweiligen Erzeugnisstand geführt haben, werden im Änderungshandbuch bei Produkten auf den Support-Seiten erklärt. Weiterführender Link: http://support.automation.siemens.com/WW/view/de/10805558/133200

Ergänzende Suchbegriffe
Hardware-Ausgabestand, Entwicklungsstand, Firmware, Version, Panel, Typenschild, Beschriftung, identifizieren, feststellen, Ausführung


ProductSupport.EntityResultListTitle
ProductSupport.EntityResultListDescription

ProductSupport.EntityResultListButtonText
URL kopieren
mySupport Cockpit