×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Produktmitteilung Beitrags-ID: 4558704, Beitragsdatum: 14.04.2000
(0)
Bewerten

Engineering Tool CFC, neue Version 5.1

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
6ES7 813-0CC04-0YX0    CFC V5.1 f. S7/M7-300/400                            

6ES7 813-0CA01-0YX2    CFC, Software Update Service                         

6ES7 813-0CC04-0YX4    CFC UG von V3/V4/V5.0 auf V5.1                       

6ES7 813-0CC04-2YX0    CFC V5.1 Unlock Copy Licence                         

                                                                            

Die Software CFC zur Programmierung der SIMATIC S7/M7 steht seit kurzem     

mit neuen Funktionen und Optimierungsmassnahmen als Version V5.1 zur        

Verfuegung. Die Software ist 5-Sprachig (deutsch, englisch, franzoesisch,   

italienisch und spanisch) und wird als Einzellizenz (EL) und Upgrade (UG)   

auf CD angeboten.                                                           

                                                                            

Neue Funktionen in der Uebersicht:                                          

                                                                            

* Usability-Verbesserungen und Steigerung der Performance beim Delta-Ueber- 

  setzen                                                                    

                                                                            

* Mitkopieren von Ressourcen                                                

  Beim programm-, projekt- und bibliotheksuebergreifenden Kopieren bzw.     

  Verschieben von CFC-Plaenen werden die bestehenden Ressourcen mitkopiert, 

  sofern diese im Ziel nicht schon vorhanden sind.                          

                                                                            

  Hiervon sind z.B. betroffen ...                                           

  - Bausteine im Bausteinordner,                                            

  - Sohnbausteine, die von den verwendeten Bausteinen aufgerufen werden,    

  - Symbole der Bausteine in der Symboltabelle,                             

  - usw.                                                                    

                                                                            

* Statusanzeige online/offline                                              

  Der Zustand "Erstellmodus" oder "Testmodus" wird in der Statuszeile per   

  Test und durch die Farbe der Fenstertitelzeile visualisiert. Weiterhin    

  erfolgt eine farbliche Kennzeichnung in der Statuszeile.                  

                                                                            

* Test/IBS unsichtbarer Anschluesse: In den Objekteigenschaften des         

  Bausteins (Register "Anschluesse") koennen auch die im Plan unsichtbar    

  geschalteten Bausteinanschluesse im Testmodus beobachtet und geaendert    

  werden.                                                                   

                                                                            

* Fuer den Testmodus kann alternativ zwischen zwei Test-Betriebsarten       

  gewechselt werden (einstellbar vor dem Umschalten in den Testmode)        

                                                                            

  Prozessbetrieb                                                            

  Es wird die Kommunikation der Online-Dynamisierung fuer Bausteine         

  begrenzt, um eine zu hohe CP- und Buslast zu vermeiden                    

    Beim Einschalten dieses Testmodus haben alle Bausteine den Status       

    "Beobachten Aus".                                                       

                                                                            

  Laborbetrieb - fuer die Inbetriebsetzungsphase zum effizienten Testen     

  ohne Einschraenkungen.                                                    

    In diesem Testmodus haben alle Bausteine den Status "Beobachten Ein".   

                                                                            

* Signalverfolgung bei hierarchischen Plaenen: Bei Verschaltung auf Planan- 

  schluesse laesst sich per Doppelklick auf die Randleiste der uebergeord-  

  nete Plan oeffnen. Damit ist eine intuitiv bedienbare Signalverfolgung    

  nicht nur bei planuebergreifenden Verschaltungen, sondern auch bei        

  Verschaltungen ueber Plan-Hierarchien moeglich.                           

                                                                            

* Kontextsensitive Dialognavigation bei Doppelklick auf eine Baustein-Dar-  

  stellung im CFC-Paln:                                                     

                                                                            

  Je nachdem, wo am Bausteines der Doppelklick ausgefuehrt wird, werden     

  folgende Dialoge angezeigt:                                               

                                                                            

  1: Bausteinkopf             -> Objekteigenschaften des Bausteines         

  2: Feld "Ablaufeigenschaft" -> Ablaufeditor (Baustein markiert)           

  3: Ein-/Ausgabeparameter    -> Objekteigenschaften der Anschluesse bzw.   

                                 Strukturelement auswaehlen                 

  4: Bausteinrumpf            -> Oeffnet den unterlagerten Plan             

                                (bei Plan-in-Plan-Technik)                  

                                                                            

  +----------------+                                                        

  ö                ö                                                        

  ö    1     +-----+                                                        

  ö          ö  2  ö                                                        

  +-------+--+-----+                                                        

  ö       ö  ö  3  ö                                                        

  ö    3  ö  ö     ö                                                        

  ö       ö  +-----+                                                        

  ö       ö 4      ö                                                        

  +-------+--------+                                                        

                                                                            

* Drucken hierarchischer Plaene mit DOCPRO                                  

  Ueber eine Option kann der Anwender beim Druck via DOCPRO eines CFC-      

  Planes alle eingebauten Plaene mit ausdrucken.                            

                                                                            

  Zusatzinformationen ueber das aktuelle Blatt (z.B. Uebersicht, Blattsicht 

  Plananschluesse) werden im Feld "Unterlagenart" eingetragen.              

                                                                            

Unterstuetzung des SIMATIC H- und F-Systemes                                

                                                                            

                                                                            

Voraussetzungen zum Ablauf der CFC-Software :                               

---------------------------------------------                               

                                                                            

- Windows 95 / Windows 98                                                   

                                                                            

  Programmiergeraet oder PC (ab 80486; besser Pentium) mit mindestens 64 MB 

  RAM. Empfohlen werden 128 MB RAM.                                         

  Weiterhin wird die Installation des Service Pack 1 von Microsoft fuer     

  Windows 95, Version 4.00.950a empfohlen                                   

                                                                            

- Windows NT                                                                

  Programmiergeraet oder PC (Pentium) mit mindesten 64 MB RAM, empfohlen    

  128 MB RAM. Soll zusaetzlich eine OS (WinCC) installiert bzw. betrieben   

  werden, sind 256 MB RAM empfehlenswert.                                   

  Zwingend erforderlich ist die Installation des Service Pack 3 fuer        

  Windows NT V4.0 (NT-Version 4.00.1381)                                    

                                                                            

- SIMATIC S7                                                                

  *  STEP 7 V4.02 mit Korrektur K4.02.5 oder STEP 7 V5.0                    

  *  S7-SCL V4.01 oder S7-SCL V5.0                                          

                                                                            

- SIMATIC M7                                                                

  *  STEP 7 V4.02 mit Korrektur K4.02.5 oder STEP 7 V5.0                    

  *  M7-SYS V2.1 oder M7-SYS V4.0 oder M7-SYS V5.0                          

  *  Borland-C-Compiler V5.01 (von Siemens lieferbar unter der Bestell-     

     nummer 6ES7812-1BC01-0AA0)                                             

                                                                            

                                                                            

Installation:                                                               

-------------                                                               

Sie koennen den CFC V5.1 ueber eine bestehende CFC-Installation instal-     

lieren.                                                                     

                                                                            

                                                                            

Kompatibilitaet:                                                            

----------------                                                            

- CFC V1.x                                                                  

  Daten, die mit CFC V1.x erstellt wurden, koennen mit dem CFC V5.0 wie     

  folgt weiterverarbeitet werden:                                           

                                                                            

  * Die CFC V1.x-Daten koennen mit dem CFC V5.0 gelesen und dargestellt     

    werden. Eine direkte Bearbeitung der CFC V1.x-Daten ist hier nicht      

    moeglich.                                                               

                                                                            

    Konvertierung:                                                          

    > Im SIMATIC-Manager das Projekt oeffnen                                

    > mit "Datei > Speichern unter..."                                      

    > und der Option "Mit Reorganisation (langsam)"                         

    > und im folgenden Dialog mit Dateityp "Projekt" unter einem anderen    

      Namen speichern.                                                      

    Hiermit erfolgt automatisch eine Konvertierung in das V5.1-Datenformat. 

                                                                            

- CFC V3.x/V4.x/V5.0                                                        

  Daten, die mit CFC V3/V4/V5.0 erstellt wurden, koennen mit dem CFC V5.1   

  wie folgt weiterverarbeitet werden:                                       

                                                                            

  * Die CFC V3/V4/V5.0-Daten koennen mit dem CFC V5.1 gelesen und darge-    

    stellt werden. Beim ersten schreibenden Zugriff (mit Rueckfrage)        

    werden die Daten je Planbehaelter konvertiert, sodass die Kompatibi-    

    litaet gewaehrleistet ist.                                              

                                                                            

                                                                            

- Allgemeine Hinweise                                                       

  * Eine Rueckkonvertierung von CFC V5.1-Daten auf aeltere Versionen ist    

    nicht moeglich.                                                         

  * Mit aelteren CFC Versionen koennen keine Daten bearbeitet werden, die   

    mit CFC V5.1 erstellt wurden.                                           

                                                                            

Autorisierung:                                                              

--------------                                                              

Zur Nutzung des CFC V5.1 ist auf dem Zielgeraet eine Autorisierung zu       

installieren. Bei Verlust kann eine Notautorisierung installiert werden,    

die max. 14 Tage ablauffaehig ist.                                          

                                                                            

Upgrade:                                                                    

--------                                                                    

Zur Hochruestung steht ein Upgradepaket (V3/V4/V5.0 -> V5.1)zur Verfuegung. 

Beim Upgrade geht die "alte" Autorisierung unwiderruflich verloren.         

                                                                            

                                                                            

                --------------------------------------------                





Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.