×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Produktmitteilung Beitrags-ID: 4559082, Beitragsdatum: 30.05.2000
(1)
Bewerten

Neu STEP 7-Micro/WIN32 Toolbox V1.0

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Betrifft Produkte mit den folgenden Bestellnummern:                         

                                                                            

6ES7 810-2TC00-0YX0    STEP 7-Micro/WIN32 Toolbox V1.0                      

6ES7 810-2BC01-0YX0    STEP 7-Micro/WIN32 V3.1 EL CD                        

6ES7 810-2BC01-0YX3    STEP 7-Micro/WIN32 V3.1 UG CD                        

                                                                            

Die neue Toolbox STEP 7-Micro/WIN32 bietet zusaetzliche Funktionen fuer     

die S7-200 und enthaelt:                                                    

                                                                            

- Software TP Designer zum Konfigurieren des neuen preisguenstigen S7-200   

  Touch Panel TP070                                                         

                                                                            

- Operationen fuer das USS-Protokoll fuer die Produktreihe CPUs 22x und     

  Frequenzantriebe mit Uss-Unterstuetzung                                   

                                                                            

Diese Software ist nur als Einzellizenz auf CD-ROM lieferbar. Zur Instal-   

lation ist STEP 7-Micro/WIN32 ab Version V3.1 Voraussetzung.                

                                                                            

                                                                            

Software TP070 Designer                                                     

-----------------------                                                     

                                                                            

Der TP Designer ist die Konfigurationssoftware fuer das neue kosten-        

guenstige Touch Panel TP070 fuer SIMATIC S7-200-Anwendungen.                

                                                                            

                                                                            

Funktionen                                                                  

----------                                                                  

Die bedienerfreundliche Software zur einfachen Projektierung entspricht     

in Look-and-Feel der Programmiersoftware STEP 7-Micro/WIN32 V3.1. Mit dem   

TP Designer laesst sich das TP070 fuer den Betrieb einrichten. Mit der      

Software koennen Sie:                                                       

                                                                            

- Bedienerbilder fuer das TP070 mit allen TP070-Objekten erstellen          

  (Eingaben, Ausgaben, Zustandsschaltflaechen, Texte, Balken, Graphiken)    

- Objekte ueber die rechte Maustaste, Control-Leiste oder Funktionsleiste   

  einfuegen.                                                                

- Bis zu drei Zoom-Stufen einstellen.                                       

- Gitterfunktionen zum Ausrichten von Objekten verwenden                    

- Bildobjekte verschieben                                                   

- Ausschneiden/Kopieren/Einfuegen von einzelnen Objekten zwischen den       

  Bildern (jedoch keine kompletten Bilder oder Gruppen von Objekten)        

- Verknuepfungen, die Adressen von Daten in der S7-200 CPU entsprechen,     

  erstellen und verwalten.                                                  

- Grafiken mit automatischer Konvertierung in die Projektierung des TP070   

  importieren und verwalten                                                 

- Balkengrafiken zur dynamischen Visualisierung von Balkengrafiken          

  einsetzen                                                                 

- Die erforderlichen Kommunikationseinstellungen zum Laden der              

  Konfiguration des TP070 und Runtime-Kommunikation mit der S7-200 CPU      

  einrichten                                                                

- Online-Hilfe fuer jedes Hilfethema                                        

- Eine Projektdatei (.tpf) fuer die einfache Projektverwaltung in Windows   

  Explorer, email usw.                                                      

                                                                            

Um ein gesamtes Projekt in den Speicher des TP070 laden zu koennen, sind    

folgende Rahmenbedingungen einzuhalten:                                     

                                                                            

- Nur Punkt-zu-Punkt-Kommunikation mit einer SPS (keine Verbindungen zu     

  SPS-Netzwerken)                                                           

- 10 Graphiken pro Projekt                                                  

- 30 Bilder                                                                 

- 64 Merker                                                                 

- 10 Merker pro Bild                                                        

- 30 Controls pro Bild                                                      

- 3 Balkengraphiken pro Bild                                                

- 100 Text-Strings pro Projekt                                              

                                                                            

Derzeit koennen Bilder nur ueber die Windows-Funktion zum Drucken von Bild- 

schirmen und in Verbindung mit anderen Software-Paketen (z.B. Microsoft     

Word) gedruckt werden.                                                      

                                                                            

                                                                            

Operationen fuer das USS-Protokoll                                          

----------------------------------                                          

Vielfach werden MicroMaster Antriebe ueber die frei programmierbare         

Kommunikation der CPUs S7-22x angesteuert. STEP7-Micro/ WIN32 Toolbox       

vereinfacht dies durch mehrere vordefinierte Unterprogramme und Inter-      

ruptprogramme, die speziell fuer die Kommunikation ueber das USS-Protokoll  

mit den oben genannten Antrieben entwickelt wurden (5-Wort-Protokoll).      

Diese Unter- und Interruptprogramme werden als Operationen im Operations-   

baum von STEP 7-Micro/WIN in einer neuen Bibliothek angeboten. Mit diesen   

neuen Operationen koennen Sie den Antrieb steuern und Antriebsparameter     

lesen/schreiben.                                                            

                                                                            

Neue Operationen:                                                           

- USS_INIT - initialisiert die Kommunikation per USS-Protokoll ueber den    

  frei programmierbaren Modus                                               

- DRV_CTRL - dient zum Steuern des Antriebs                                 

- READ_PM - liest einen Parameter aus dem Antrieb                           

- WRITE_PM - schreibt einen Parameter in den Antrieb                        

                                                                            

                                                                            

Automatisches Einrichten des USS-Protokolls                                 

-------------------------------------------                                 

Die Kommunikation ueber das USS-Protokoll laesst sich ganz einfach durch    

das Einbinden der Operation USS_INIT in das Steuerungsprogramm realisieren. 

Unterprogramme, Interrupts und Symboltabellen werden automatisch generiert. 

Es sind lediglich die Parameter fuer die Operation USS_INIT (Baudrate,      

Anzahl aktiver Antriebe usw.) und die Anfangsadresse fuer die vordefinierte 

Symboltabelle einzugeben.                                                   

                                                                            

Die den Operationen zugrundeliegenden Unter- und Interruptprogramme koennen 

nicht geaendert werden. Dies gilt fuer die Eigenschaften der Programme      

(Name und Nummer) und fuer die zugrundeliegende Logik. Die Programmlogik    

ist geschuetzt und wird auch nicht angezeigt.                               

                                                                            

Steuern des Antriebs                                                        

--------------------                                                        

Die Operation DRV_CTRL dient zum Steuern von Antrieben. Mit dieser Opera-   

tion wird der Antrieb wie folgt gesteuert:                                  

                                                                            

- RUN - der Antrieb laeuft mit der angegebenen Geschwindigkeit und der      

  angegebenen Laufrichtung                                                  

- OFF2 - laesst den MicroMaster-Antrieb in STOP auslaufen                   

- OFF3 - weist den MicroMaster-Antrieb an, schnell zu stoppen               

- F_ACK - dient zum Quittieren von Fehlern im Antrieb                       

- DIR - zeigt die Laufrichtung an (0 - Linkslauf, 1 - Rechtslauf)           

- DRIVE - Adresse des gesteuerten Antriebs                                  

- SPD_SP - Antriebsgeschwindigkeit als Prozentsatz der Maximal-             

  geschwindigkeit (-200,0% bis 200.0%). Negative Werte in SPD_SP kehren     

  die Laufrichtung des Antriebs um.                                         

                                                                            

                                                                            

Lesen und Schreiben von Parametern                                          

----------------------------------                                          

Mit den Operationen fuer das USS-Protokoll koennen Antriebsparameter gele-  

en und geschrieben werden. Eine Liste der Antriebsparameter mit Beschrei-   

bungen zum Aendern sind in der Dokumentation des Micromaster-Antriebs       

hinterlegt.                                                                 

                                                                            

                                                                            

Einschraenkungen                                                            

----------------                                                            

Fuer den Einsatz der Operationen zum USS-Protokoll sind verschiedene Ein-   

schraenkungen zu beachten. Ausfuehrliche Informationen dazu finden Sie      

auch in der Online-Hilfe.                                                   

                                                                            

Die wichtigsten Einschraenkungen sind:                                      

- Pro Antrieb ist nur eine Operation DRV_CTRL zu verwenden                  

- Kein Broadcast-Befehl fuer alle Antriebe im Netzwerk                      

- Es koennen immer nur fuer einen Antrieb Parameter gelesen/geschrieben     

  werden, und es darf kein anderer Lese-/Schreibbefehl aktiv sein           

                                                                            

                                                                            

Kompatibilitaet & Betriebssystemvoraussetzungen                             

-----------------------------------------------                             

STEP 7-Micro/WIN32 Toolbox V1.0 ist keine "Stand-alone" Software. Um die    

Toolbox installieren zu koennen, muss STEP 7-Micro/WIN32, ab Version V3.1   

installiert sein.                                                           

                                                                            

STEP 7-Micro/WIN32 V3.1 ist nur unter Microsoft Windows95, Windows98 oder   

Windows NT V4.0 lauffaehig. 16-Bit-Betriebssysteme, wie Windows 3.1 oder    

Windows 3.11 sind nicht geeignet.                                           

                                                                            

Wird der TP Designer unter Windows 2000 betrieben, gibt es geringfuegige    

Aenderungen:                                                                

Einsetzen:                                                                  

- Kleinere Schriften                                                        

- Einige Menues haben keine Kurztasten                                      

                                                                            

Fuer weitere Fragen steht Ihnen Ihr SIMATIC-Partner in Ihrer Siemens-       

Niederlassung gerne zur Verfuegung.                                         

                                                                            

                                                                            

                --------------------------------------------                





Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.
Beitrag bewerten
Anfragen und Feedback
Was möchten Sie tun?
Note: The feedback always refers to the current entry. Your message will be sent to the editors in the online support. You will receive an answer from us in a few days if your feedback requires it. If everything is clear to us, we will no longer answer you.