×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Produktmitteilung Beitrags-ID: 4891504, Beitragsdatum: 06.07.2000
(0)
Bewerten

840D Lieferfreigabe MMC 100.2 SW 5.3 (05.03.12)

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Die verbesserte MMC 100.2-Systemsoftware sowie das Programmierpaket zum     

SW-Stand 5.3 (Version 05.03.12) fuer SINUMERIK 810D/DE/840D/DE sind zur     

Lieferung freigegeben und werden ab sofort ab Werk geliefert. Die Lieferung 

erfolgt auf der MMC 100.2 Hardware oder auf Datentraeger.                   

                                                                            

Ebenfalls freigegeben ist die Option "Bedieneinheiten-Management" (in       

Verbindung mit NCU-Systemsoftware 5.3 und Toolbox 5.3).                     

                                                                            

                                                                            

Freigegebene Komponenten:                                                   

=========================                                                   

                                                                            

MMC 100.2 Hardware mit MMC 100.2 Systemsoftware                             

                                               6FC5210-0DA00-1AA1  05.03.12 

                                                                            

MMC 100.2 WIN32-Projektierpaket auf Disketten                               

                             einfache Lizenz   6FC5253-5AX50-3AB0  05.03.12 

                             Update            6FC5253-5AX50-3AB3  05.03.12 

                                                                            

MMC 100.2 Systemsoftware                                                    

auf CD-ROM                   einfache Lizenz   6FC5253-5AX00-3AG0  05.03.12 

   ö                         Update            6FC5253-5AX00-3AG3  05.03.12 

   ö                                                                        

   +-Patch MMC 100.2                                    05.01.45            

   +-MPI Installshield-Installation fuer MPI auf PC                         

   +-Systemsoftware 4.4 En/De                                               

     +- MMC 100(Realmode)                               04.04.13 + 04.04.22 

     +- MMC 100.2(Protectedmode)                        04.04.13 + 04.04.22 

   +-Spracherweiterungen SW 4.4 Fr/It/Sp                                    

     +- MMC 100                                         04.04.14 + 04.04.22 

     +- MMC 100.2                                       04.04.14 + 04.04.22 

   +-Systemsoftware 5.1 5-sprachig                                          

     +- MMC 100.2 (Protectedmode)                       05.01.41            

     +- MMC WIN32                                       05.01.41            

     +- Inbetriebnahmeanleitung Kap. IM1 (pdf)                              

   +-Systemsoftware 5.2 5-sprachig                                          

     +- MMC 100.2 (Protectedmode)                       05.02.07            

     +- MMC WIN32                                       05.02.07            

     ö  einschl. Keyboard Treiber                                           

     +- Inbetriebnahmeanleitung Kap. IM1 und BE1 (pdf)                      

   +-Systemsoftware 5.3 5-sprachig                                          

     +- MMC 100.2 (Protectedmode)                       05.03.12            

     +- MMC WIN32                                       05.03.12            

     ö  einschl. Keyboard Treiber                                           

     +- Zyklenunterstuetzung                            05.03.08            

     +- Inbetriebnahmeanleitung Kap. IM1 (pdf)                              

                                                                            

Bedieneinheiten-Management (Option)            6FC5253-0AE03-0AA0           

   Die Option ist pro MMC/PCU zu erwerben, die im Mechanismus "Aktiv-       

   Passiv-Verdraengen" eingebunden sind. Die Option wird ohne Maschinen-    

   datum; dafuer aber durch einen Eintrag in die Datei NETNAMES.INI         

   entsprechend der Dokumentation fuer Bedieneinheiten-Management aktiviert.

                                                                            

Hinweise:                                                                   

- Bildschirmsprachen:                                                       

  Die Systemdisketten enthalten Englisch als Vordergrundsprache und Deutsch 

  als Hintergrundsprache. Die Applikationsdisketten enthalten ab SW-Stand   

  5.1 Deutsch, Englisch, Franzoesisch, Italienisch und Spanisch zum Aendern 

  von Vordergrund- und/oder Hintergrundsprache.                             

  Die Sprachdisketten SW 4.4 sind in einem extra Verzeichnis enthalten      

- Die MMC 100.2 Hardware MLFB 6FC5210-0DA00-1AA1 wird von SW 4.4(V04.04.22) 

  auf SW 5.3 (V05.03.12) umgestellt und ab Werk geliefert.                  

- Bei Bestellung des "aktuellen Softwarestandes" MLFB 6FC5253-0AX00-0AB0    

  wird die CD-ROM MLFB 6FC5253-5AX00-3AG0; bei MLFB 6FC5253-0AX50-0AB0 der  

  Diskettensatz 6FC5253-5AX50-3AB0 geliefert.                               

- Der Software-Pflegeservice wird mit den jeweiligen Updates beliefert.     

                                                                            

                                                                            

Neue Funktionen / Funktionsverbesserungen von SW 5.2 zu SW 5.3              

==============================================================              

                                                                            

Basissystem:                                                                

------------                                                                

- Der MMC 100.2 wurde fuer die erweiterte Funktionalitaet M:N (bis 8:8)     

  vorbereitet. Die Option "Bedieneinheiten-Management" beinhaltet die dazu  

  notwendigen Aktiv-, Passiv- und Verdraengungsmechanismen.                 

- Erweiterungen bei "Bedienoberflaeche ergaenzen":                          

  Von PLC sind jetzt auch Bilder anwaehlbar, die mit "Bedienoberflaeche     

  ergaenzen" erstellt wurden.                                               

- In Bilder, die mit "Bedienoberflaeche ergaenzen" erstellt wurden, koennen 

  Bitmaps ohne vorherige Konvertierung eingebunden werden.                  

    * Bitmap ungepackt auf FEPROM (bei WIN32 ungepackt auf Festplatte)      

    * Bitmap gepackt in CST.ARJ (fuer Wizard-Standard-Zyklen-Bilder)        

    * Bitmap gepackt in CUS.ARJ (fuer Wizard-Kunden-Zyklen-Bilder)          

- Editor: Mit "CTRL+POS1" kann an den Anfang und mit "CTRL+END" an das Ende 

  der zu editierenden Datei gesprungen werden                               

                                                                            

Bedienbereich Maschine:                                                     

-----------------------                                                     

- Automatische Anzeige der Masterspindel realisiert                         

- Overrideanzeige: Bei G0 wird der Eilgangoverride, sonst der               

  Vorschuboverride im Maschinengrundbild angezeigt                          

- Inch/mm-Softkey: Dieser Softkey wird in den NC-Betriebsarten nur          

  dann angezeigt, wenn MD $MN_CONVERT_SCALING_SYSTEM ungleich 0 ist         

                                                                            

Bedienbereich Parameter:                                                    

------------------------                                                    

- Zugriffsschutz auf Softkey Basisverschiebung ab jetzt moeglich            

  (betrifft Softkey "Basis NV" und "Istwert setzen")                        

- Mittels Anzeige-MD MM_TM_KIND_OF_TOOLMANAGEMENT kann zwischen der         

  Werkzeugverwaltung "Standard MMC 100.2" und "ShopMill" umgeschalten       

  werden.                                                                   

- MMC 100.2-Standard-Werkzeugverwaltung: Anzahl der moeglichen Magazine von 

  4 auf 30 erhoeht                                                          

- Cursorspeicher im R-Parameter-Dialog jetzt wirksam                        

- Schneidenparameter 24 und 25 jetzt mit ShopMill vertraeglich              

                                                                            

Bedienbereich Programm:                                                     

-----------------------                                                     

- "Editieren vun GUD's und MAC's" ist jetzt MMC 103 konform; jedoch ohne    

  Merge-Moeglichkeit von den aktuellen GUD-Werten                           

- Erweiterung Konturrechner: Die einzelnen Konturelemente einer             

  Schrittkette koennen wie bisher als Text und neu als Ikone angezeigt      

  werden. Einstellbar ueber MD $MM_PROGRAM_SETTINGS Bit 3.                  

                                                                            

Bedienbereich Diagnose:                                                     

-----------------------                                                     

- "Uhrzeit stellen" ist jetzt MMC 103 konform, auch zyklische               

  Synchronisation mit der PLC-Uhrzeit                                       

- "Auslastungsanzeige prozentual" ist jetzt MMC 103 konform                 

                                                                            

Bedienbereich 3D-Simulation:                                                

----------------------------                                                

- Name des Bedienbereiches von "Graphik" in "3D-Sim." geaendert             

                                                                            

                                                                            

Randbedingungen:                                                            

================                                                            

                                                                            

Der Betrieb des HLA-Moduls ist mit MMC 100.2 ab SW 5.3 moeglich. Bei der    

Inbetriebnahme des HLA-/ANA-Antriebes sind die Randbedingungen              

MMC-D_ERLde33526,.27,.28,.30,.31 und .33 zu beachten. Wenden Sie sich       

diesbezueglich an Ihre zustaendige Siemens-Dienststelle.                    

                                                                            

                                                                            

Vertraeglichkeiten:                                                         

===================                                                         

                                                                            

Die MMC 100.2 SW 05.03.12 ist kombinierbar mit der 840D NCU Software 4.x    

und 5.x oder der 810D-Software 2.x und 3.x.                                 

                                                                            

                                                                            

Hochruestanleitung:                                                         

===================                                                         

                                                                            

Die Hochruestanleitung fuer MMC 100.2 (Installationsanleitung fuer          

MMCWIN32) finden Sie als Datei "siemensd.txt" in Deutsch und als            

"siemense.txt" in Englisch auf der CD-ROM im Verzeichnis                    

"sw_5_3/mmc100_2/disk01 (oder "sw_5_3/mmcwin32/disk01).                     

                                                                            

Fuer naehere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihre zustaendige        

Siemens-Dientstelle.                                                        





Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.
Beitrag bewerten
keine Bewertung
Anfragen und Feedback
Was möchten Sie tun?
Hinweis: Das Feedback bezieht sich immer auf den vorliegenden Beitrag / das vorliegende Produkt. Ihre Nachricht wird an die Redakteure im Online Support gesendet. In einigen Tagen erhalten Sie von uns eine Antwort, wenn Ihr Feedback das erfordert. Ist für uns alles klar, werden wir Ihnen nicht mehr antworten.