×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Anwendungsbeispiel Beitrags-ID: 48947625, Beitragsdatum: 17.05.2018
(0)
Bewerten

SIMOTION Hochlaufprüfung

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Die Standardapplikation Hochlaufprüfung stellt Funktionen zur Prüfung von Peripheriebaugruppen und Technologieobjekten vom Typ Achse und Externer Geber zur Verfügung. Die resultierenden Informationen (vorhanden und OK, vorhanden mit Fehler, nicht vorhanden) können vom Anwender z.B. als Startbedingung für den Maschinenanlauf verwendet werden. Dies ist auch bei modularen Maschinenkonzepten nützlich.

 


Um eine Maschine zuverlässig starten zu können, muss sichergestellt sein, dass alle benötigten Peripheriebaugruppen und Technologieobjekte vorhanden und einsatzbereit sind.

Da nach dem Einschalten einer Maschine die verschiedenen Peripheriebaugruppen unterschiedliche Hochlaufzeiten benötigen bzw. das Einschalten der Geräte zeitversetzt erfolgt, kann es vorkommen, dass das SIMOTION Gerät bereits beginnt das Anwenderprogramm zu bearbeiten, obwohl eine wichtige Peripheriebaugruppe noch nicht hochgelaufen ist oder sogar einen Fehler aufweist.

Die Funktionen und Funktionsbausteine der Programmunit pStartupCheck helfen, diese Situation zu erkennen, indem sie Auskunft über die projektierten Geräte an den verschiedenen Feldbussen bzw. internen Anschlüssen und deren Zustand liefern.

Weiterhin wird bei den Technologieobjekten Achse und Externer Geber erst nach Aufbau einer zyklischen Kommunikation, also Hochlauf des Antriebs, das Geberinterface initialisiert. Somit darf ein Technologieobjekt erst verwendet werden, wenn die zyklische Kommunikation aktiv bzw. das Geberinterface bereit ist. Die Maschine ist erst einsatzbereit, wenn sowohl alle Peripheriebaugruppen als auch alle Technologieobjekte bereit sind.

Die Programmunit pStartupCheck wird in Form einer XML-Datei geliefert und kann im SIMOTION Projekt in den Ordner PROGRAMME importiert werden. Es wird empfohlen die Integration in SIMOTION SCOUT (STEP 7 V5.x) mit dem Projektgenerator SIMOTION easyProject durchzuführen.
Neben dem automatisierten Programmimport bzw. Programmupdate wird dabei auch die zum Betrieb notwendige LDPV1 Bibliothek (azyklische Kommunikation) und ein vorgefertigtes Programm für das globale Ressourcenmanagement (pGlobalBufferManager) automatisch in das Projekt integriert. Die SIMOTION IT Webseite zur Hochlaufprüfung kann dabei auch automatisch integriert und geladen werden.

Projektgenerator: 51339107

SIMOTION LDPV1 Bibliothek: 109479553

Downloads

  SIMOTION

    SIMOTION SCOUT / SIMOTION SCOUT TIA
        Handbuch SIMOTION 10/2016 (514,2 KB)
        Randbedingungen StartupCheck SIMOTION V1.1.6 (29,0 KB)
       Registrierung notwendig  StartupCheck SIMOTION V1.1.6 (1,0 MB)

Ergänzende Suchbegriffe
motioncontrol_apc_applications, start-up

Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.
Beitrag bewerten
keine Bewertung
Anfragen und Feedback
Was möchten Sie tun?
Note: The feedback always refers to the current entry. Your message will be sent to the editors in the online support. You will receive an answer from us in a few days if your feedback requires it. If everything is clear to us, we will no longer answer you.