×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Anwendungsbeispiel Beitrags-ID: 49368600, Beitragsdatum: 24.03.2014
(0)
Bewerten

Fernsteuerung von Bediengeräten in validierungspflichtigen Anwendungen im pharmazeutischen Umfeld

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Aufgabenstellung   In validierungspflichtigen Anlagen ist es von Bedeutung, dass alle Bedienhandlungen aufgezeichnet und den jeweiligen Bedienern zuzuordnen sind. Zusätzlich gibt es die Forderung nach einem „ortsunabhängigem Zugriff auf Prozessdaten“. ...

Aufgabenstellung  
In validierungspflichtigen Anlagen ist es von Bedeutung, dass alle Bedienhandlungen aufgezeichnet und den jeweiligen Bedienern zuzuordnen sind. Zusätzlich gibt es die Forderung nach einem „ortsunabhängigem Zugriff auf Prozessdaten“.

Mit einem Bediengerät soll eine Anlage bedient werden. Dabei müssen alle relevanten Bedienhandlungen aufgezeichnet werden. Zusätzlich soll es möglich sein, dass Bediengerät über die Ferne von einem anderen zweiten Bediengerät „fernzusteuern“.

Lösung  

WinCC flexible/Sm@rtAccess
Die Option WinCC flexible/Sm@rtAccess ermöglicht Client-/Serverzugriffe von einem Panel auf ein anderes. Damit können Geräte „fernbedient“ werden.
Es kann auf aktuelle Prozesswerte anlagenweit zugegriffen, sowie deren Archivierung und Analyse bereitgestellt werden. Mit der Option Sm@rtAccess entlasten Sie Ihre Feldbusse und benutzen eine flexible Lösung für einen ortsunabhängigen Zugriff auf Ihre Anlage.

WinCC flexible/Audit
Die Option WinCC flexible/Audit ermöglicht eine Aufzeichnung aller relevanter Bedienhandlungen eines Bediengerätes.
Die Speicherung der Produktionsdaten in elektronischer Form bietet viele Vorteile gegenüber der Papierdokumentation, wie die einfache Erfassung und Archivierung der Daten. Gleichzeitig muss jedoch sichergestellt werden, dass die Daten fälschungssicher und jederzeit lesbar sind.

Werden beide Optionen einfach kombiniert, werden die Anforderungen an eine validierpflichtige Anwendung nicht erfüllt, da keine Verriegelung für die „Fernbedienung/Fernwartung“ vorhanden ist.

Mit unserem Applikationsbeispiel zeigen wir Ihnen den Weg auf, wie sie beide Optionen dennoch gemeinsam nutzen können. Zusätzlich zum Einsatz beider Optionen findet zwischen Server und Client eine Synchronisation über das SIMATIC HMI HTTP-Protokoll statt.
Über diesen zusätzlichen „Service-Kanal“ findet der grundsätzliche Verbindungsaufbau und die Verriegelungen für die „Fernbedienung“ statt.

Downloads

Inhalt der Downloads

Download

Dokumentation 
 
49368600_WinCC_flexible_Audit_SmartAccess_de.pdf ( 1601 KB )
Code 
Beispielprojekt - Server
49368600_Server.zip ( 4972 KB )
Code 
Beispielprojekt - Client
49368600_Client.zip ( 4569 KB )

Weiterführende Informationen

Titel

Link

Einsatz des WinCC WebNavigators in validierungspflichtigen Anlagen Beitrags-ID: 49516052
WinCC flexible/Audit drucken Beitrags-ID: 36969886
Getting Started für WinCC flexible Optionen Beitrags-ID: 18657078


Um stets über Produkt-Updates informiert zu sein, melden Sie sich für unseren produktspezifischen Newsletter an. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter
http://support.automation.siemens.com.

Letzte Änderungen
Kleinere Änderungen an der Dokumentation.

Ergänzende Suchbegriffe
Pharma, Audit, GMP, Life Science, Validierung, FDA 21 CFR Part 11, SmartServer, SmartAccess, SmartClient


Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.
Unterstützung zur Statistik
Mit dieser Funktion werden die IDs des Suchergebnisses nach gewünschter Anzahl ausgegeben (Format .txt)

Liste generieren
URL kopieren
Diese Seite in neuem Design anzeigen
mySupport Cockpit