×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Anwendungsbeispiel Beitrags-ID: 51339169, Beitragsdatum: 08.09.2011
(1)
Bewerten

Universeller Diagnosebaustein und HMI Template für den AS-Interface Sicherheitsmonitor

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Aufgabenstellung  
Das Aktor-Sensor-Interface (AS-Interface; AS-i) ist ein Feldbus auf der untersten Ebene der Automatisierungshierarchie zur Vernetzung von binären Sensoren und Aktuatoren. Für eine fehlersichere Kommunikation bietet SIEMENS für jedes Bussystem eine integrierte Sicherheitstechnik an; bei PROFIBUS/PROFINET das Protokoll PROFIsafe und analog dazu ASIsafe bei AS-Interface.

Mithilfe des AS-i Sicherheitsmonitors und sicheren AS-i Slaves ist es möglich, innerhalb eines AS-i Systems einfach und schnell kleine Sicherheitsinseln (ASIsafe Solution local) zu realisieren und mit sicherheitsrelevanten Funktionen auszustatten. Weder fehlersichere SPS noch spezielle AS-i Master sind dabei erforderlich.
Allerdings erfordert die Diagnose des AS-i Sicherheitsmonitors tiefer gehende Kenntnisse hinsichtlich Anwendung und Funktionalität.

Die Anforderung dieser Applikation besteht nun darin, dem Anwender zu zeigen, wie mit Hilfe eines universellen Diagnosebausteins auch ohne diese Kenntnisse der AS-i Sicherheitsmonitor auf einfache Art diagnostiziert und visualisiert werden kann.

Lösung 
Der AS-i Sicherheitsmonitor bildet zusammen mit sicheren AS-i Slaves die Basis für den Aufbau einer kleinen Sicherheitsinsel. Der Sicherheitsmonitor überwacht die sicheren Eingänge der sicheren AS-i Slaves und sorgt für eine zuverlässige Abschaltung durch eine konfigurierbare Abschaltlogik.

Mit dem AS-Interface Baustein ASIMON2D können Sie auf einfache Art und Weise die kleine Sicherheitsinsel diagnostizieren und -falls erwünscht- auf einem HMI Panel visualisieren.

  • Der AS-Interface Diagnosebaustein ASIMON (FB102) liefert die Zustände seiner Freigabekreise, den Betriebsmodus sowie den Status der Bausteine aus der Ausschaltlogik und legt die Diagnosedaten im Instanzdatenbaustein ab.
  • Für die Anzeige der Diagnosedaten in einer WinCC flexible Umgebung auf einem Panel kann der Diagnosedatenbaustein ASI HMI DB (DB69) eingesetzt werden.

Unterstützt werden alle aktuellen Sicherheitsmonitore aus dem SIMATIC Produktspektrum:

  • Erweiterter Sicherheitsmonitor ab V2.x
  • Basis Sicherheitsmonitor ab V2.x
  • Sicherheitsmonitor V1.x

Hardwareaufbau im Beispielprojekt

WinCC flexible Visualisierung
Die Diagnose-Oberfläche wird mit Hilfe des ASI HMI DB69 realisiert:

Downloads

Inhalt der Downloads

Download

Dokumentation 
Bausteinbeschreibung: Universeller Diagnosebaustein und HMI Template für den AS-Interface Sicherheitsmonitor
51339169_ASI_SECMON_DOKU_V20_de.pdf ( 1198 KB )
Code 
STEP 7 Projekt mit integrierter WinCC flexible Visualisierung
51339169_ASI_SECMON_CODE_V10.zip ( 14789 KB )

Historie

Ausgabe

Änderungen

09/2011 Erste Ausgabe

Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.