Beitragstyp: FAQ, Beitrags-ID: 58378388, Beitragsdatum: 20.07.2016
(0)
Bewerten

Warum wird der Wert A083 (hex) permanent am Ausgangsparameter STATUS des Bausteins für Modbus/TCP ausgegeben, wenn der Eingangsparameter ENQ_ENR=true gesetzt wurde?

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Für die Modbus/TCP-Kommunikation mit der SIMATIC S7 stehen Ihnen verschiedene Produkte mit den entsprechenden Modbus-Bausteinen zur Verfügung.

Tabelle 1 zeigt die Produkte mit den entsprechenden Modbus-Bausteinen.
 

Produkt Modbus-Baustein
SIMATIC Modbus/TCP CP FB 108
SIMATIC Modbus/TCP PN Red FB 915, FB 917
SIMATIC Modbus/TCP CP Red FB 909, FB 907
SIMATIC Modbus/TCP PN-CPU FB 102

Tabelle 1

Im Anwenderprogramm der CPU rufen Sie den entsprechenden Modbus-Baustein auf.
Sie setzen den Eingangsparameter ENQ_ENR=true und am Ausgangsparameter STATUS des Modbus-Bausteins steht permanent der Wert A083 (hex) an.

Der Wert A083 (hex) am Ausgangsparameter STATUS bedeutet, dass mit dem Eingangsparameter ENQ=true oder ENQ_ENR=true ein neues Modbustelegramm angestoßen wurde, obwohl der vorherige Auftrag noch läuft.

Im folgenden wird beschrieben welche Ursachen zu dem Statuswert A083 (hex) führen und welche Abhilfemaßnahmen Sie durchführen können:

  • Der Wert A083 (hex) am Ausgangsparameter STATUS tritt nur auf, wenn der Modbus-Baustein als Client parametriert wurde. Wird der Statuswert A083 (hex) ausgegeben, obwohl die S7-CPU als Server arbeiten soll, dann korrigieren Sie die Parametrierung des Modbusbausteins im OB100.
  • Angestoßene Modbustelegramme werden immer mit DONE / DONE_NDR oder ERROR beendet. Während ein Telegramm bearbeitet wird, darf kein neues Telegramm angestoßen werden.
  • Wenn während eines laufenden Modbusauftrags der Server für die S7-CPU nicht mehr erreichbar ist, kann nach der Verbindungswiederkehr der Statuswert A083 (hex) anstehen. Fügen Sie in diesem beim Setzen von ENQ_ENR folgende Zeile ein:

    O "CONTROL DAT".DONE_NDR
    O "CONTROL DAT".ERROR
    UN "CONTROL DAT".BUSY
    S "CONTROL DAT".ENQ_ENR