Beitragstyp: FAQ, Beitrags-ID: 58496697, Beitragsdatum: 21.07.2016
(0)
Bewerten

Warum wird am Baustein für Modbus/TCP der Statuswert A090 (hex) ausgegeben, obwohl Sie die richtige Lizenz eingetragen haben?

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Ursache und Abhilfe zum Statuswert A090 (hex).

Es gibt verschiedene Ursachen, die dazu führen, dass der Modus-Baustein den Statuswert A090 (hex) liefert, obwohl Sie die richtige Lizenz eingetragen haben.
 

UrsacheAbhilfe 
Sie haben den Lizenzschlüssel nur in der Datenansicht des Lizenz-Datenbausteins eingetragen.Wenn der Lizenzschlüssel in der Datenansicht des Lizenz-Datenbausteins eingetragen wird, wird dieser beim Neustart der CPU mit dem Initialwert überschrieben. Deshalb müssen Sie den Lizenzschlüssel in der Deklarationsansicht als Initialwert eintragen. Anschließend kann der Lizenzschlüssel in der Datenansicht initialisiert werden.
Sie haben die Ziffer 0 (Null) anstelle des Buchstabens O im REG_KEY verwendet.Stellen Sie sicher, dass der REG_KEY String nur aus Buchstaben besteht.
Der Pointer auf den Lizenz-DB wurde vergessen oder falsch angegeben.

Stellen Sie sicher, dass der Pointer auf den Lizenz-DB angegeben und richtig ist.

Sie können dies kontrollieren, indem Sie den Instanz-DB des Modbus-Bausteins ONLINE öffnen. In der Datenansicht können Sie am Parameter "REG_KEY" die Lizenz überprüfen.

Die Initialisierung des Modbus-Bausteins ist noch fehlerhaft.Solange die Initialisierung des Modbus-Bausteins noch fehlerhaft ist und Sie als Status 16#A080 (hex) erhalten, kann der REG_KEY noch nicht ausgewertet werden.
Sie rufen den Modbus-Baustein im OB121 auf. Entfernen Sie den Aufruf des Modbus-Bausteins aus dem OB121.
Sie haben die Funktion FC10 "EQ_STRNG" nicht in das Projekt eingefügt oder die Funktion FC10 "EQ_STRNG" hat eine andere FC-Nummer.

Dies betrifft folgende Produkte und Versionen:

  • S7 OpenMODBUS/TCP (V4.0 und V4.1)
  • S7 OpenMODBUS/TCP PN-CPU
    (V2.0, V2.1, V2.2, V2.3 und V2.4)
  • SIMATIC Modbus/TCP RED V2 (V2.0)
     

Hinweis
Dies betrifft weder die nachfolgenden Versionen der oben aufgelisteten Produkte noch die Produkte SIMATIC Modbus/TCP SENTRON PAC und SIMATIC Modbus/TCP PN CPU Redundant.

Stellen Sie sicher, dass Sie die Funktion FC10 "EQ_STRNG" in Ihr Projekt eingefügt haben. Diese finden Sie in der Standard Library von STEP 7 unter "IEC Function Blocks > Blocks".
Wenn die FC-Nummer im Anwenderprogramm bereits verwendet wird, dann muss die Funktion FC10 "EQ_STRNG" in den Modbus-Bausteinen mit der neuen FC-Nummer umverdrahtet werden.

Tabelle 1