×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Anwendungsbeispiel Beitrags-ID: 58824610, Beitragsdatum: 09.05.2012
(1)
Bewerten

Integration SIMOCODE pro V mit fehlersicherem Digitalmodul in SIMATIC PCS 7

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
In diesem Applikationsbeispiel wird aufgezeigt, wie in Verbindung mit der Prozessleittechnik und einem Sicherheitssystem ein Motor unter Einhaltung der Vorgaben für SIL 2 und SIL 3 (SIL – Safety Integrity Level, Norm: IEC 61508/IEC 62061) sicher abgeschaltet werden kann.
In der Prozessindustrie kommen häufig Verfahren zum Einsatz, bei denen mit hohen Drücken oder Temperaturen gearbeitet wird. Die verarbeiteten Materialien sind vielfach, wenn sie freigesetzt werden, für Menschen gesundheitsschädigend oder können zur Zerstörung der Umwelt führen.
In vielen Fällen kommt ein Sicherheitssystem zum Einsatz, wenn ein nicht tolerierbares Risiko für Mensch oder Umwelt besteht. Das Sicherheitssystem hat die Aufgabe, den Prozess bei erreichen eines kritischen Zustandes zu stoppen und das Austreten gefährlicher Materialien zu verhindern. Dazu müssen Absperrorgane sicher geschlossen und Förderaggregate (Pumpen, Lüfter, Förderbänder) sicher abgeschaltet werden.

Als Antrieb kommt hier das flexible Motormanagementsystem SIMOCODE pro V mit DM-F PROFIsafe Modul zum Einsatz.

Vorteile
Die hier vorgestellte Lösung bietet Ihnen folgende Vorteile:

  • Sicherheitsgerichtetes Abschalten eines Verbrauchers durch SIMOCODE pro V mit DM-F PROFIsafe
  • Zusammenführen von betriebsmäßigem und fehlersicherem Abschalten im Motormanagement-System ohne zusätzlichen Aufwand
  • Breiter Anwendungsbereich durch den Sicherheits-Integritätslevel (IEC 61508) bis SIL 3
  • Funktionen zur Schützüberwachung in den SIMOCODE pro V-Modulen
  • Übermittlung aussagekräftiger Diagnoseinformationen an das AS, sowie Anzeige an der OS
  • Reduzierung von Einbauflächen im Schaltschrank durch die Verwendung weniger Geräte
  • Standardisierte Einbindung des Motorabzweigs und Reduzierung des Verdrahtungsaufwands durch die integrierte PROFIBUS DP-Schnittstelle

Im beiliegenden Demoprojekt sind folgende Funktionalitäten realisiert, die Sie als Vorlage für eigene Projekte verwenden können und somit Engineering-Zeit sparen:

  • Hardwarekonfiguration mit F-CPU und SIMOCODE pro V DM-F PROFIsafe (PDM-Version)
  • AS-Programm mit fehlersicheren Teil und MOS Funktion (Maintenance Override Switch) für Test- oder Wartungsarbeiten
  • OS-Projekt zur Bedienung und Beobachtung

Gültigkeit
Das Projekt wurde mit folgenden Softwarekomponenten erstellt:

  • PCS 7 V7.1 SP3
  • S7-F-Systems V6.1
  • SIMATIC PDM V6.0 SP5
  • SIMOCODE EDD für PDM
  • PCS 7 SIMOCODE pro Bibliothek V7.0 SP3
Das Vorgehen ist für höhere Versionen von SIMATIC PCS 7 gültig.

Downloads
  Dokumentation (1,7 MB) 
 Registrierung notwendig  Demoprojekt (65,3 MB)
Das Kennwort für das fehlersichere Programm ist "Siemens".

Weiterführende Informationen
Motormanagement- und Steuergeräte SIMOCODE 3UF
SIMATIC Prozessleitsystem PCS 7 Kompendium Teil B - Process Safety

Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.