×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Anwendungsbeispiel Beitrags-ID: 64181993, Beitragsdatum: 29.07.2013
(15)
Bewerten

Projektierung von Frequenzumrichtern mit dem APL-Kanalbaustein „FbDrive” in SIMATIC PCS 7

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

Aufgabe
Bei heutigen Automatisierungsprojekten, werden nicht alle Komponenten von ein und derselben Firma geliefert. Oft tritt der Fall ein, dass der Lieferant des Prozessleitsystems nicht gleichzeitig der Lieferant der Antriebe ist.
Zusätzlich benötigt nicht jeder Kunde, den vollen und umfangreichen Funktionalitätsumfang der Antriebe, der durch speziell zugeschnittene meist kostenpflichtige Baustein-Bibliotheken abgerufen werden kann.

Lösung
Für das Einbinden von frequenzgeregelten Antrieben bietet Siemens deshalb einen modernen Motorkanalbaustein „FbDrive“ an, der Bestandteil der PCS 7 Standard Bibliothek Advanced Process Library (APL) ist. Mit diesem können alle Antriebe, die den Telegrammtyp 1 oder 20 unterstützen, in PCS 7 eingebunden werden. Die Spezifikationen der Telegrammtypen 1 und 20 sind in der „Profile Drive Technology PROFIdrive“ ausführlich beschrieben.

Zusätzlich ist diese Variante auch für das Einbinden von Siemens eigenen Antrieben wie SINAMICS und MICROMASTER interessant. Denn nicht immer wird das komplette Leistungsspektrum benötigt.
Durch Verschaltungen des Motorkanalbausteins „FbDrive“ mit dem APL-Funktionsbaustein „MotSpdCL“ steht die volle Funktionsbandbreite der PCS 7 Bedienung, Beobachtung und Überwachung zur Verfügung.
Die Projektierung, Parametrierung und Inbetriebnahme der Antriebe findet in der gewohnten PCS 7 Umgebung statt.

Kerninhalte
Die Einbindung eines direkt frequenzgeregelten Antriebs wird beispielhaft mit einem SINAMICS CU240S DP F und einem vorgefertigten Template, welches ebenso Bestandteil der PCS 7 Advanced Process Library (APL) ist, erläutert und vollständig projektiert.
Schwerpunkte hierbei sind:

  • Kanalbaustein „FbDrive“
  • Telegrammtyp 1 und 20
  • Integration des Templates
  • Hardware-Konfiguration
  • CFC-Engineering
  • Erweiterung des APL-Templates

Abgrenzung
Diese Projektieranleitung beschreibt das Einbinden von frequenzgeregelten Antrieben, die die Normtelegramme unterstützen. Als Beispiel wird der Siemens Antrieb SINAMICS CU240S DP F projektiert, alle anderen Antriebe werden exakt auf die gleiche Weise projektiert.
Diese Applikation geht nicht auf die separat erhältliche und kostenpflichtige Drive ES PCS 7 APL Bibliothek ein, die das volle Leistungsspektrum der SINAMICS und MICROMASTER Antriebe abdeckt.

Gültigkeit
Diese Applikation ist gültig für PCS 7 V8.0. und höher.
Es können alle Antriebe in PCS 7 V8.0 eingebunden werden, die die Normtelegrammtypen 1 oder 20 der „Profile Drive Technology PROFIdrive“-Spezifikation unterstützen und für die eine kompatible Electronic Device Description Datei (EDD) oder Gerätestammdaten Datei (GSD) vorliegt.

Downloads
 

Inhalt der Downloads

Download

Dokumentation 
Projektierung von Frequenzumrichtern mit dem APL-Kanalbaustein „FbDrive” in SIMATIC PCS 7
64181993_Configuration_of_Frequency_Converters_with_FbDrive_de.pdf ( 5402 KB )

Letzte Änderung
Erste Veröffentlichung

Ergänzende Suchbegriffe
Frequenzgeregelter Motor, Antrieb, Integration, Einbinden, Konfiguration, Engineering, FbDrive

Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.