×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Anwendungsbeispiel Beitrags-ID: 69864408, Beitragsdatum: 15.03.2019
(40)
Bewerten

Uhrzeitsynchronisation zwischen einem HMI und einer SIMATIC SPS

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Abhängig von der geforderten Uhrzeitsynchronisation und der verwendeten SIMATIC Steuerung, zeigt dieser Beitrag die passende Lösung.

Einleitung
Damit Komponenten wie z. B. HMI Bediengeräte und SIMATIC Steuerungen einer Anlage mit einer identischen Uhrzeit arbeiten, muss eine der aufgeführten Komponenten Zeitgeber für alle anderen Komponenten sein.

  • Die als Zeitgeber fungierende Komponente wird als Uhrzeit-Master bezeichnet.
  • Die zeitempfangenden Komponenten sind die Uhrzeit-Slaves.



Bild 01

Eine Uhrzeit-Synchronisation ist beispielsweise bei folgenden Einsatzfeldern von essentieller Bedeutung:

  • Datenaufzeichnung und Datenablage
  • Meldungen
  • Schichtprotokolle
  • Energiedatenmanagement

Zur besseren Übersicht ist dieses Anwendungsbeispiel in drei Teile gegliedert:

  • Ein Leitdokument soll einen kurzen Überblick geben, bestimmte Begrifflichkeiten erläutern und das Auffinden von bestehenden FAQs erleichtern.
  • Das erste Beispielprojekt zeigt die "Uhrzeitsynchronisation zwischen einem HMI Bediengerät und einer SIMATIC SPS".
  • Das zweite Beispielprojekt zeigt die "Uhrzeitsynchronisation zwischen WinCC Runtime Professional und einer SIMATIC SPS"

Leitdokument zur Uhrzeitsynchronisation

Das Leitdokument gibt einen Überblick zur Uhrzeitsynchronisation, erläutert bestimmte Begrifflichkeiten dazu und erleichtert das Auffinden von bestehenden FAQs die in diesem Zusammenhang stehen.

  Dokumentation (879,2 KB)

Uhrzeitsynchronisation zwischen einem HMI Bediengerät und einer SIMATIC SPS

Das Beispielprojekt zeigt die jeweiligen Möglichkeiten der Uhrzeitsynchronisation und deren programmtechnische Umsetzung auf.

Es wird zwischen folgenden Synchronisationsarten unterschieden:

  • HMI-Uhrzeitsynchronisation (Master)
  • HMI-Uhrzeitsynchronisation (Slave)
  • Bereichszeiger: Datum/Uhrzeit
  • Bereichszeiger: Datum/Uhrzeit PLC
  • Bereichszeiger: Steuerungsauftrag 14 und 15

Das Beispielprojekt  behandelt zwei Aufgaben:

  1. Bei der ersten Aufgabe soll ein HMI Bediengerät die zeitgebende Komponente sein.
    (HMI Bediengerät → SIMATIC Steuerung).
  2. Bei der zweiten Aufgabe soll eine SIMATIC Steuerung die zeitgebende Komponente sein.
    (SIMATIC Steuerung → HMI Bediengerät).

Für jede Synchronisationsart ist ein Beispielprojekt hinterlegt.

Die Beschreibung gilt für die folgenden SIMATIC Steuerungen und HMI Bediengeräte:

  • SIMATIC Steuerungen
    • SIMATIC S7-1200
    • SIMATIC S7-1500
    • SIMATIC S7-300
    • SIMATIC S7-400
  • HMI Bediengeräte
    • SIMATIC Basic Panel
    • SIMATIC Panel
    • SIMATIC Comfort Panel
    • SIMATIC Multi Panel
    • SIMATIC Mobile Panel
    • SIMATIC RT Advanced

Dokumentation und Beispielprojekt
  Dokumentation (2,1 MB)
 Registrierung notwendig  Beispielprojekte und Bibliothek für WinCC und STEP 7 V13 SP1 (39,0 MB)

Uhrzeitsynchronisation zwischen WinCC Runtime Professional und einer SIMATIC SPS

Die Uhrzeit eines übergeordneten Industrie-PC (Uhrzeit-Master) wird auf alle angeschlossenen Teilnehmer (Uhrzeit-Slaves) übertragen.

Das Beispielprojekt  behandelt, je nach verwendeter Hardware, zwei Aufgaben:

  1. Der Abgleich von Uhrzeit und Datum erfolgt über Schnittstellenvariablen.
  2. Der Abgleich von Uhrzeit und Datum erfolgt über das NTP-Protokoll.  

Die Beschreibung gilt für die folgenden SIMATIC Steuerungen und HMI Bediengeräte:

  • SIMATIC Steuerungen
    • SIMATIC S7-1200
    • SIMATIC S7-1500
    • SIMATIC S7-300
    • SIMATIC S7-400
  • Uhrzeit-Master
    • PC mit WinCC Runtime Professional
    • IPC bei Einsatz des NTP-Protokolls

Dokumentation und Beispielprojekt
  Dokumentation (1,6 MB)
 Registrierung notwendig  AWL-Code für S7-300/S7-400, SCL-Code für S7-1200/S7-1500, VB-Code für WinCC Professional (1,1 KB)

Letzte Änderung
Dokument komplett überarbeitet. Projektierung angepasst
 
Ergänzende Suchbegriffe
Uhrzeit abgleichen, S7 300, S7 400, Steuerung, Time, Uhrzeit anpassen, Area Pointer, Synchronisierung, synchronisieren, stellen, TIA Portal, STEP7, STEP 7, NTP, 67518641

Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.
Unterstützung zur Statistik
Mit dieser Funktion werden die IDs des Suchergebnisses nach gewünschter Anzahl ausgegeben (Format .txt)

Liste generieren
URL kopieren
Diese Seite in neuem Design anzeigen
mySupport Cockpit
Related Links