×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: FAQ Beitrags-ID: 709628, Beitragsdatum: 13.09.2005
(1)
Bewerten

Warum bleiben die Clients bei der Redundanzumschaltung auf den Standby-Server im Hochlauf hängen?

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

Beschreibung:
Ein Grund dafür kann sein, dass die Namensauflösung auf einem der beteiligten Rechner nicht korrekt ist. Überprüfen Sie dazu die Dateien "HOSTS" und "LMHOSTS" im Systempfad LW:\WINNT\system32\drivers\etc eines jeden Rechners. Stellen Sie sicher, dass alle am lokalen Netz hängenden Rechner korrekt mit IP-Adresse und Rechnernamen (auch der lokale Rechner selbst) in diesen Dateien eingetragen sind. Geben Sie die IP-Adresse und den Rechnernamen mit mindestens zwei Leerzeichen oder einen TABULATOR getrennt ein.
kontrollieren Sie, ob in den Eigenschaften der "WINS-Adresse" des TCP/IP-Protokolls die lokale LMHOSTS-Abfrage aktiviert ist. Wenn dies nicht der Fall ist, aktivieren Sie diese.

Empfehlung:
Wenn Sie die lokale Namensauflösung über "HOSTS" und "LMHOSTS" verwenden, empfehlen wir Ihnen, im lokalen Netzwerk an einem Rechner die "LMHOSTS"- und "HOSTS"-Datei mit allen im Netzwerk vorhanden Rechner zu erstellen und diese auf die anderen Rechner zu kopieren. Damit stellen Sie sicher, dass die Namensauflösung auf allen Rechnern identisch ist. Geben Sie die IP-Adresse und den Rechnernamen mit mindestens zwei Leerzeichen oder durch einen TABULATOR getrennt ein.    

Hinweis:
Wenn Sie die Dienste "DNS" oder "WINS" verwenden, ist eine lokale Namensauflösung über "LMHOSTS" nicht mehr notwendig. 
Entfernen Sie auch nicht notwendige Netzwerksprotokolle. Stellen Sie sicher, dass auf allen Rechnern die gleichen Netzprotokolle in identischer Reihenfolge (DCOM-Protokolle) installiert sind.

Weitere Informationen zum Thema Namensauflösung finden Sie in der Beitrags-ID 868014 und in der Online-Hilfe von Windows.

Suchbegriffe:
Namensauflösung, IP-Adresse, Netzwerk, HOSTS, LMHOSTS, DNS, WINS
 

Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.