×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Anwendungsbeispiel Beitrags-ID: 72886773, Beitragsdatum: 08.05.2013
(0)
Bewerten

Aufbau eines Controller-basierten IWLANs mit dem SCALANCE WLC711 und Access Points der neuen Generation

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

Aufgabe
Im industriellen Umfeld erfolgt der Betrieb eines konventionellen Wireless LANs über koordinierende Access Points. Zum einen bauen die Access Points das Funknetzwerk auf. Zum anderen arbeiten sie als zentrale Funkbrücke und ermöglichen dadurch die Kommunikation zwischen den WLAN-Teilnehmern. Gerade bei größeren Installationen mit mehreren Access Points ist die Implementierung eines zentralen Managements vorteilhaft. Dies gewährleistet die Funktionalität des WLANs und ermöglicht, dass nicht jedes Modul für sich verwaltet werden muss.

Lösung  
Der IWLAN-Controller SCALANCE WLC711 ermöglicht das zentrale Management eines Industrial Wireless LAN. Er erkennt automatisch neue Access Points, baut die Verbindung zu diesen auf und verwaltet und koordiniert Access Points und Clients. Der Vorteil eines zentral positionierten IWLAN-Controller ist, dass sämtliche WLAN-Funktionen durch diesen realisiert und die Aufgaben der Access Points somit auf die reine Funkübertragung reduziert werden.  

  • Zentrale Kontrolle und Überwachung der Fit Access Points durch den SCALANCE WLC711.
  • Drahtlose, rückwirkungsfreie Erweiterung eines Ethernet-Netzwerks möglich.

  • Beliebige Skalierung des WLAN-Netzes durch einfaches Hinzufügen von Access Points.

  • Gastzugänge mit zeitlich begrenzter Nutzung können einfach realisiert werden.

  • Regelung der Kanäle und Sendeleistung der Access Points zueinander durch den SCALANCE WLC711 reduziert die Störanfälligkeit des Netzes im 2,4-GHz-Band.

Applikationsbeschreibung
Diese Applikation zeigt den Aufbau eines Controller-basierten IWLANs.

Im Netzwerk werden zwei verschiedene Übertragungsmedien integiert:

  • auf der linken Seite die Variante über Kabel.

  • auf der rechten Seite über die Funkschnittstelle.

Den Übergang zwischen dem kabelgebundenen und drahtlosen Netzwerk übernehmen die Access Points SCALANCE W788C.
Das Dokument zeigt Ihnen alle Projektierungsschritte im Detail, die nötig sind, um ein Controller-basiertes IWLAN aufzubauen:
  • Basiskonfiguration des SCALANCE WLC 711.
  • Registrierung und Konfiguration der Access Points.
  • Konfiguration der VNS.
  • Einrichtung des WLANs in den WLAN-Clients.
  • Anlegen von Filter-Regeln.

Downloads

Inhalt der Downloads

Download

Dokumentation
Aufbau eines Controller-basierten IWLANs mit dem SCALANCE WLC711 und Access Points der neuen Generation
72886773_IWLAN_WLC711_DOKU_V10_de.pdf ( 2972 KB )

Weiterführende Information

Titel

Link

IWLAN Kompendium Beitrags-ID: 22681042

Hinweis zur Security
Vorsicht
Die in diesem Beitrag beschriebenen Funktionen und Lösungen beschränken sich überwiegend auf die Realisierung der Automatisierungsaufgabe. Bitte beachten Sie darüber hinaus, dass bei Vernetzung Ihrer Anlage mit anderen Anlagenteilen, dem Unternehmensnetz oder dem Internet entsprechende Schutzmaßnahmen im Rahmen von Industrial Security zu ergreifen sind. Weitere Informationen dazu finden Sie unter der Beitrags-ID 50203404.

Ergänzende Suchbegriffe
SCALANCE W, SCALANCE WLC711, Controller, IWLAN

Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.