×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: FAQ Beitrags-ID: 73121565, Beitragsdatum: 08.05.2013
(0)
Bewerten

KB1349 Kann ich einen Luefter mit zwei G120P-VSDs/Motoren antreiben? (Nur ein VSD/Motor zur selben Zeit)

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

Dies ist mit der Funktion „Fangen" und einigen weiteren Einstellungen möglich.

Mindestens ein VSD/Motor befindet sich im Standby-Modus, der andere kann in Betrieb sein.
Der EIN-Befehl wird von der BMS abhängig von der Betriebszeit oder bei Abschaltung eines Antriebs durch den anderen ausgegeben.
Diese Konfiguration gewährleistet eine hohe Verfügbarkeit des Lüftersystems.
Es kann jeweils nur ein VSD/Motor betrieben werden; diese Anwendung ist nicht dafür vorgesehen, die Leistung des Lüfters zu verdoppeln

 

Einstellungen

  1. Stellen Sie sicher, dass die Funktion „Fangen" aktiviert ist (p1200=1 oder p1200=4).
  2. Stellen Sie DI0 (Digitaleingang 0 auf EIN / Betrieb aktivieren (Auslaufen bis zum Stillstand) wie folgt ein:

p0840 in000 = 722.0: die EIN-Befehlsquelle (p0840=722.1 wenn DI1 verwendet, p0840=722.2 wenn DI2 verwendet, usw.)

p0852 in000 = 722.0: der Befehl „Betrieb aktivieren“ ( p0852=722.1 wenn DI1 verwendet, p0852=722.2 wenn DI2 verwendet, usw.)

Wichtig zu wissen

Die beiden Antriebe dürfen den EIN-Befehl nicht gleichzeitig erhalten. Wenn die Ausgangstreiber beider Antriebe aktiviert sind, wird die Energie vom Motor aktiv an den VSD geleitet, was zu einer Abschaltung wegen Überspannung führen kann. Daher sind die beiden EIN-Befehle von der BMS verriegelt.

 

Fangen

Bei dieser Anwendung ist die Funktion „Fangen" sehr wichtig.
Wenn Sie von einem Antrieb zum anderen umschalten, z. B. wenn ein VSD abschaltet, dreht der Motor von 0 bis 50 Hz. Unsere Funktion „Fangen" ist nun vorkonfiguriert und arbeitet in den typischen HLK-Anwendungen entsprechend.
Manchmal ist eine Feinabstimmung dieser Funktion (Suchstrom p1202 und Suchgeschwindigkeit p1203) gemäss der G120P Inbetriebnahmeanleitung erforderlich. Eine weitere Optimierung kann auf der BMS erfolgen, indem die beiden Relaisausgänge K1 und K2 verzögert werden. Je länger der Wert für die Timer, desto geringer die Motordrehzahl beim Starten des VSD.

Bemerkungen

Wenn Sie einen VSD im HAND-Betrieb einschalten und die grüne Taste „I" drücken, kann dieser VSD sich wegen einer Überspannung abschalten. Dieses Verhalten ist im Abschnitt „Wichtig zu wissen" beschrieben. Stellen Sie sicher, dass der andere Antrieb vollständig zum Stillstand gekommen ist, bevor Sie den Antrieb manuell einschalten. 

Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.