×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Anwendungsbeispiel Beitrags-ID: 73502293, Beitragsdatum: 23.05.2018
(73)
Bewerten

Gemeinsames Projektieren mit WinCC (TIA Portal) und STEP 7 V5.x (Video)

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Über die „Geräte Proxy-PLC“ können Sie direkt auf die im SIMATIC Manager projektierten SIMATIC Steuerungen und deren aktuellen Daten wie Symbolik, Datenbausteine und das Meldeverfahren „Alarm_S“, „Alarm_D“ und „SFM“ zugreifen. Im weiteren Verlauf stehen für die Funktion "Direkttaste" GSDML-Dateien zum Download bereit.

Einleitung
Das TIA Portal bietet die Möglichkeiten SPS-Programme und die HMI-Projektierungen über eine einheitliche Softwareoberfläche zu erstellen.
In manchen Fällen ist es aus technischen- bzw. kundenspezifischen Gründen erforderlich das SPS-Programm weiterhin mit der Software "STEP 7 V5.x" und die HMI-Projektierung mit der Software "WinCC (TIA Portal)" zu erstellen.

Aufgabe
Werden im STEP 7 Programm Variablen für den Datenaustausch für das HMI Bediengerät neu erstellt bzw. bearbeitet, dann sollen diese Änderungen im HMI-Projekt ohne großen Aufwand nachgezogen werden. Um Adress- und Schreibfehler zu vermeiden, soll im HMI-Projekt keine manuelle Anpassung der Adressen- und Variablennamen erfolgen.

Video - SIMATIC WinCC V13
Über die „Geräte Proxy-PLC“ können Sie direkt auf die im SIMATIC Manager  projektierten SIMATIC Steuerungen und deren aktuellen Daten wie Symbolik,  Datenbausteine und das Meldeverfahren „Alarm_S“, „Alarm_D“ und „SFM“  zugreifen.


Lösung
Für die Umsetzung der Aufgabe gibt es mehrere Möglichkeiten.

  • Über die „Geräte Proxy-PLC“ können Sie direkt auf die im SIMATIC Manager projektierten SIMATIC Steuerungen und deren aktuellen Daten wie Symbolik, Datenbausteine und das Meldeverfahren „Alarm_S“, „Alarm_D“ und „SFM“ zugreifen und diese in das WinCC (TIA Portal) integrieren.
    Das Handling ist vergleichbar zu einem im SIMATIC Manager integrierten WinCC flexible Projekt.
  • TagConverter
  • Quellenexport/Quellenimport
  • Projektmigration

Die Applikation beschreibt Schritt für Schritt die aufgeführten Lösungsvorschläge.

Dokumentation
Die Dokumentation beinhaltet die Beschreibung für das Verwenden einer "Geräte Proxy-PLC", ab WinCC V13 (TIA Portal)
  Dokumentation (2,8 MB)

Schulungen für WinCC (TIA Portal) und Panels in Ihrer Nähe
Grundlagen: 109758624
Aufbaukurs: 109758626 

GSD/GSDML Dateien für Comfort Panel und Mobile Panel (2nd Generation)
Die GSD / GSDML Dateien werden für Anwendung der "Geräte Proxy-PLC" in Verbindung mit der Funktion "Direkttaste" unter WinCC (TIA Portal) verwendet. Beachten Sie, dass die Dateien versionsabhängig sind.

Version  InfoDownload 
 V13 --

 Registrierung notwendig  GSD/GSDML-Dateien (23,0 KB)

SHA-256 Prüfsumme des ZIP-Archivs:
bebb97a2a1005873a346e31054e56d10c7cc29a0f14a3cb65926d9dc09d75a7f

   
 V14Beachten Sie den Hinweis zum

PROFIenergy Baustein "PE_START_END".

  Registrierung notwendig  GSDML-Dateien (21,7 KB) 


SHA-256 Prüfsumme des ZIP-Archivs:
087ce129a4e461e00d4176531ad2c38013ca85836f0e48f496f23690eac61b3

   
 V15

Verwenden Sie bei der Projektierung keine Geräte mit der Bezeichnung "...*Neutral". Verwenden Sie stattdessen die zugehörigen Geräte mit der jeweiligen Bezeichnung zur Montageart
(Support Arm, CP–Support Arm oder Pedestal).

Freigabe:

- WinCC (TIA Portal) V14 SP1 + HSP
  (HSP-Link 72341852)

- WinCC (TIA Portal) V15

 Registrierung notwendig  GSDML-Data.zip (6,6 KB) 





SHA-256 Prüfsumme des ZIP-Archivs:
be1ae94a92dd68b0019a6ed89f587dacf238439ec6daa1d2bca23b5f24500a2f

Hinweis
Wenn Sie den PROFIenergy Baustein "PE_START_END" unter WinCC V14 einsetzen, müssen Sie am Baustein "PE_START_END"  zu der in der Hardware Konfiguration eingetragenen Diagnose-Adresse "1" addieren:

Beispiel:
Hardwarekonfiguration:           Start Adresse 8185
Baustein "PE_START_END":  ID 8186

Ab WinCC V14 SP1 müssen Sie diesen Hinweis nicht mehr beachten.


KTP Mobile Panel,
GSDML Datei für die Anschluss-Box "Standard" und "Advanced"
Eine Beschreibung hierzu finden Sie in der beiliegenden Dokumenation.


WinAC RTX (F) (STEP 7 V5.x) mit WinCC Runtime (TIA Portal) auf einer PC-Station
Neben den reinen Hardware-Controllern lässt sich auch der Software-Controller WinAC RTX (F) in STEP 7 V5.x projektieren und mit einer WinCC Runtime Advanced bzw. WinCC Runtime Professional betreiben. 

Sowohl die WinAC RTX (F) als auch eine WinCC Runtime (TIA Portal) können sich hierbei auf der gleichen PC-Station befinden. Die nachfolgende Dokumentation zeigt Ihnen, wie Sie die WinAC RTX (F) aus STEP 7 V5.x heraus und die WinCC Runtime aus dem TIA Portal heraus auf einer PC-Station in Betrieb nehmen.
  Dokumentation (2,2 MB)


Weiterführende Informationen

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unter den nachfolgend aufgeführten Beiträge.

  • Welche Beiträge für die Migration nach STEP 7 (TIA Portal) und  WinCC (TIA Portal) stehen im Internet zur Verfügung? 56314851
  • Migration leicht gemacht - Umstieg von WinCC flexible zu WinCC (TIA Portal) mit unseren innovativen Basic- und Comfort Panels 76878921
  • SIMATIC HMI Bediengeräte www.siemens.de/panels
  • SIMATIC HMI Software www.siemens.de/hmi-software

Hinweis - Migrationsunterstützung durch den Technical Support
Im Rahmen des Extended Supports bietet der Technical Support eine Migrationsunterstützung an. Erstellen Sie dazu einen Support Request und beauftragen Sie den Migrationssupport für Ihre Projektierung.

Ergänzende Suchbegriffe
Migration, Migrieren, WinCC flexible, SIMATIC S7, SIMATIC Steuerung, WinCC Advanced, WinCC Comfort, WinCC Basic, Variablenhandling, Datenaustausch, Variablenzugriff, Step 7 classic, H-Systeme, Hochverfügbare Steuerungen, T-CPU, Technologie CPU

Letzte Änderung
Absatz und Dokumentation "WinAC RTX (F) mit WinCC Runtime (TIA Portal) auf einer PC-Station" hinzugefügt 

Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.
Unterstützung zur Statistik
Mit dieser Funktion werden die IDs des Suchergebnisses nach gewünschter Anzahl ausgegeben (Format .txt)

Liste generieren
URL kopieren
Diese Seite in neuem Design anzeigen
mySupport Cockpit