×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Anwendungsbeispiel Beitrags-ID: 78346833, Beitragsdatum: 21.05.2019
(54)
Bewerten

Installation und Betrieb von WinCC in einer Microsoft Domänenumgebung

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Hier sehen Sie, wie Sie einen Domänen-Server einrichten und Domänen-Clients in eine Domäne aufnehmen oder aus einer Domäne entfernen, wie Sie vorgehen müssen, um WinCC V7/V15 Professional auf einem Domänen-Client zu installieren und was Sie im Betrieb und bei der Installation beachten müssen.

Aufgabe
In vielen Bereichen von Industrie- und Fertigungsanlagen werden komplexe IT- Infrastrukturnetzwerke mit Domänencontrollern verwendet.
Ein Domänencontroller ist ein Server, mit dem Computer bzw. Benutzer zentral verwaltet werden. Auf diese Weise wird beim Betrieb und der Pflege des Systems viel Zeit und Aufwand gespart.

WinCC V7/V15 Professional soll auf einem Rechner, der Mitglied einer Domäne ist, eingesetzt werden.

Lösung
Aufgrund der komplexen IT-Infrastrukturnetzwerke in vielen Bereichen von Industrie- und Fertigungsanlangen, fasst diese Projektieranleitung zwei Haupt Szenarien der Installation und des Betriebs von WinCC V7/V15 Professional auf.

  • Installation auf einem bereits in der Domäne integrierten Rechner.
  • Installation auf einem Rechner außerhalb der Domäne mit nachträglicher Integration in die Domäne.



Vorteile
Die vorliegende Applikation bietet Ihnen folgende Vorteile:

  • Geringer Einarbeitungsaufwand beim Thema Domäneninstallation von WinCC, dadurch geringer Installtions- und Projektierungsaufwand bei der Realisierung der eigenen Konfiguration.
  • Detaillierte Beschreibung zum Betrieb von WinCC V7/V15 Professional in einer Domäne, dadurch schneller Know-How-Aufbau.
  • Eine Anleitung zum Parametrieren des Windows Betriebssystems mit empfohlenen und getesteten Einstellungen für eine fehlerfreie Inbetriebnahme und einen stabilen Betrieb.

Die Applikation beschreibt Schritt für Schritt die aufgeführten Lösungsvorschläge.

Hinweis
Falls die Domänenrichtlinien Unterschiede zu den WinCC Security Controller Einstellungen aufweisen, werden die Sicherheitseinstellungen des Security Controllers von den Domänenrichtlinien überschrieben. Dadurch kann ein zuverlässiger Betrieb von WinCC nicht sichergestellt werden. Sorgen Sie deshalb dafür, dass von Ihrem Domänen-Administrator die Einstellungen des Security Controllers übernommen werden.

Downloads
  Installation und Betrieb von WinCC in einer Domäne mit Microsoft Server-Betriebsystem (2,2 MB)

Betrieb auf Netzwerk-Servern
Der Betrieb von WinCC auf Netzwerk-Servern ist nicht zulässig. (z.B. Domänencontrollern, File- und Namensdienst-Servern, Routern, Software-Firewalls, Media-Servern, Exchange-Servern, usw.)

Ergänzende Suchbegriffe
Arbeitsgruppe, Domänenmitglied, Domänenname, Domänencontroller, Domain, Hostname, Zugriffsrechte in SIMATIC WinCC, SIMATIC HMI CS, SIMATIC HMI VIEWER, DM_USER, DM_ADMIN,DNS-Namenauflösung, DNS-Server, LAN-Verbindung, TCP/IP, statische feste IP-Adresse, Aktive Directory Domänendienste, DNS-Suffix, NetBIOS, AD DS, 60605851


Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.
Beitrag bewerten
keine Bewertung
Anfragen und Feedback
Was möchten Sie tun?
Hinweis: Das Feedback bezieht sich immer auf den vorliegenden Beitrag / das vorliegende Produkt. Ihre Nachricht wird an die Redakteure im Online Support gesendet. In einigen Tagen erhalten Sie von uns eine Antwort, wenn Ihr Feedback das erfordert. Ist für uns alles klar, werden wir Ihnen nicht mehr antworten.