×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Produktmitteilung Beitrags-ID: 78617478, Beitragsdatum: 07.08.2013
(0)
Bewerten

Lieferfreigabe CP 1542-5

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

 Das Produkt CP 1542-5 wird zur Lieferung freigegeben und ist ab sofort ab Lager verfügbar.

 

1. Produktbeschreibung

Das Kommunikationsmodul CP 1542-5 erweitert die Steuerung SIMATIC S7-1500 um einen PROFIBUS-Anschluss für die Kommunikation mit unterlagerten PROFIBUS-Geräten in Bandbreiten von 9,6 kBit/s bis 12 MBit/s. Über das Modul lassen sich zudem getrennte PROFIBUS-Stränge, also die Steuerung mehrerer Feldgeräte über mehrere PROFIBUS-Segmente, realisieren. Mit eigenem Prozessor entlastet der CP die CPU von Kommunikationsaufgaben. Für die Projektierung des CP 1542-5 ist STEP 7 Professional des TIA-Portal V12 SP 1 oder höher erforderlich.

Funktion

Der CP 1542-5 unterstützt als DP-Master die Analyse der PROFIBUS-Bustopologie in einem DP-Mastersystem mittels Diagnose-Repeater (DP-Slave).

·         PROFIBUS DP-Master und DP-Slave mit elektrischer Schnittstelle zum Anschluss der SIMATIC S7-1500 an PROFIBUS

o    PROFIBUS DP-V1 Master

o    PROFIBUS DP-Slave (nicht parallel zum DP-Master)

·         Kommunikationsdienste:

o    PROFIBUS DP

o    PG/OP-Kommunikation

·         Uhrzeitsynchronisation über PROFIBUS

·         Einfache Programmierung und Projektierung über PROFIBUS

·         Netzwerkübergreifende PG-Kommunikation durch S7-Routing

·         Baugruppentausch ohne PG

Aufbau

Die Kommunikationsbaugruppe CP 1542-5 weist alle Vorteile der SIMATIC S7-1500-Aufbautechnik auf:

·         Kompakter Aufbau:

o    9-polige Sub-D-Buchse für den Anschluss an PROFIBUS DP

o    Stromversorgung der Baugruppe über den integrierten Rückwandbus

o    Drei LEDs zur Anzeige des Betriebs- und Kommunikationszustandes der Baugruppe.

·         Einfache Montage: Der CP 1542-5 wird auf die Profilschiene der S7-1500 montiert und über die Busverbinder (im Lieferumfang enthalten) mit den anderen Baugruppen der S7-1500 verbunden. Es gelten die Steckplatzregeln des Systems S7-1500.

·         Bedienerfreundliche Verdrahtung: Die Sub-D-Buchse ist gut zugänglich und einfach zu bedienen.

·         Der CP 1542-5 ist lüfterlos betreibbar. Eine Pufferbatterie ist nicht erforderlich.

·         Die Baugruppe kann ohne PG ausgetauscht werden.

 

2. Anwendungsziel

Nutzen

·         Besonders geeignet für Regelungsaufgaben durch SYNC/FREEZE und äquidistanten Buszyklus

·         Teilprozessorientierter Aufbau einer Automatisierungslösung durch Verwendung mehrerer CPs

·         Universelle Einsatzmöglichkeit des CPs durch die parallele Nutzung verschiedener Kommunikationsdienste auf einem CP

Anwendungsbereich

Der CP 1542-5 ist die Kommunikationsbaugruppe der SIMATIC S7-1500 für das Bussystem PROFIBUS. Sie bietet der S7-1500 CPU die folgenden Kommunikationsmöglichkeiten:

·         als Master für PROFIBUS DP nach IEC 61158/EN 50170 (32 DP-Slaves betreibbar)

·         Kommunikation mit Programmiergeräten, Bedien- und Beobachtungsgeräten

·         Anzahl S7-Verbindungen über PROFIBUS: 16 (abhängig vom CPU-Typ)

 

Die Anzahl der betreibbaren CPs hängt vom CPU-Typ und den verwendeten Kommunikationsdiensten ab. Beachten Sie hierzu die Angaben in der Dokumentation zur CPU.

 

Im Unterschied zum CM 1542-5 (6GK7542-5DX00-0XE0), der 125 DP-Slaves unterstützt, sind mit dem CP 1542-5 32 DP-Slaves betreibbar.

 

Weitere Informationen zu SIMATIC S7-1500 finden Sie unter dem folgenden Link: 

http://www.siemens.com/S7-1500

 

 

3. Bestelldaten

 

Produktname

Bestellnummer

CP 1542-5

6GK7542-5FX00-0XE0

 

Weitere Informationen zum CP 1542-5 finden Sie in der Mall:

https://eb.automation.siemens.com/mall/de/de/Catalog/Products/10216230?tree=CatalogTree#

  

4. Sonstiges 

Die Dokumentation zum CP 1542-5 ist in dt/engl/fr/ital/span/chin/ unter dem folgenden Link verfügbar: http://support.automation.siemens.com/WW/view/de/70262923

 

 

 

Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.