×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Anwendungsbeispiel Beitrags-ID: 82526133, Beitragsdatum: 15.11.2013
(0)
Bewerten

SINAMICS G120: Einschalten bei intern aktivierter Funktion „Safe Torque OFF (STO)“

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Aufgabe
Wird der Antrieb bei aktiver und geberloser Sicherheitsfunktion, z.B. SLS ausgeschaltet, so fällt der Antrieb in den internen Zustand STO. Auch nach An -/Abwahl von STO und aktiver Sicherheitsfunktion wird nach 5 Sekunden der interne Zustand STO eingenommen, wenn der EIN-Befehl nicht innerhalb dieser Zeit gesetzt wird. Um bei diesen Szenarien nicht manuell STO an und abzuwählen, kann man die in diesem Beispiel beschriebene Logik in einer F-PLC realisieren.

Lösung  
In diesem Anwendungsbeispiel wird die Ansteuerung der Sicherheitsfunktionen STO und SLS über PROFIsafe mit PROFINET an einem SINAMICS G120 Antriebsverband gezeigt. Die Ansteuerung der Sicherheitsfunktionen erfolgt in diesem Beispiel über das PROFIsafe Telegramm 30.

Da es bei der Nutzung der geberlosen Safety Funktionen Fälle gibt, die beim Ausschalten zur internen STO-Anwahl führen wird in der F-CPU zusätzlich realisiert dass der Antrieb beim Ausschalten in den Zustand STO geht. Ein Einschalten des Antriebs ist nur dann möglich wenn STO wieder abgewählt wurde. Die Logik zum Übergang in STO beim Ausschalten, sowie zum Einschalten des Antriebs, wird in der F-CPU programmiert. Der verwendete G120 Antriebsverband besteht aus einer Control Unit CU240E-2 PN-F, einem Power Modul PM240 und einem Asynchronmotor 1LA7060-4AB10-Z. Die sicherheitsrelevanten Signale werden über fehlersichere Eingänge der F-CPU erfasst und in der F-CPU ausgewertet. Über die fehlersichere PROFIsafe- Kommunikation werden die antriebsintegrierten Sicherheitsfunktionen angesteuert.

Downloads

Inhalt der Downloads

Download

Dokumentation 82526133_MC_FE_I_020_V10.pdf ( 26472 KB )
Code MC_FE_I_020_V10.zip ( 1391 KB )

Hinweis zur Security
Vorsicht
Die in diesem Beitrag beschriebenen Funktionen und Lösungen beschränken sich überwiegend auf die Realisierung der Automatisierungsaufgabe. Bitte beachten Sie darüber hinaus, dass bei Vernetzung Ihrer Anlage mit anderen Anlagenteilen, dem Unternehmensnetz oder dem Internet entsprechende Schutzmaßnahmen im Rahmen von Industrial Security zu ergreifen sind. Weitere Informationen dazu finden Sie unter der Beitrags-ID 50203404.

Letzte Änderung
Code angefügt

Zusätzliche Suchbegriffe
motioncontrol_apc_applications, Safety

Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.
Beitrag bewerten
keine Bewertung
Anfragen und Feedback
Was möchten Sie tun?
Hinweis: Das Feedback bezieht sich immer auf den vorliegenden Beitrag / das vorliegende Produkt. Ihre Nachricht wird an die Redakteure im Online Support gesendet. In einigen Tagen erhalten Sie von uns eine Antwort, wenn Ihr Feedback das erfordert. Ist für uns alles klar, werden wir Ihnen nicht mehr antworten.
Unterstützung zur Statistik
Mit dieser Funktion werden die IDs des Suchergebnisses nach gewünschter Anzahl ausgegeben (Format .txt)

Liste generieren
URL kopieren
Diese Seite in neuem Design anzeigen
mySupport Cockpit