×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: FAQ, Beitrags-ID: 87149213, Beitragsdatum: 24.01.2014
(3)
Bewerten

Wie können Sie in STEP 7 (TIA Portal) die Konstante "TRUE" im KOP/FUP-Editor definieren?

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Beschreibung Binäre Verknüpfungen können Sie mit der Konstanten 'TRUE' für die S7-300/S7-400 nur in der Programmiersprache AWL belegen, nicht im KOP/FUP-Editor. In den Programmiersprachen KOP und FUP müssen Sie hierfür eine Variable auf '1' (=TRUE) setzen. Anschließend können Sie die Variable mit ihrem belegten Wert in jedem Netzwerk des Programms einsetzen. ...

Beschreibung
Binäre Verknüpfungen können Sie mit der Konstanten "TRUE" für die S7-300/S7-400 nur in der Programmiersprache AWL belegen, nicht im KOP/FUP-Editor. In den Programmiersprachen KOP und FUP müssen Sie hierfür eine Variable auf "1" (=TRUE) setzen. Anschließend können Sie die Variable mit ihrem belegten Wert in jedem Netzwerk des Programms einsetzen.

1. Möglichkeit: Variable auf TRUE setzen
Im Bild 01 sehen Sie ein Beispiel, wie Sie die Variable "Always_True" immer mit "1" belegen können. Hierfür können Sie auch jede andere Variable im Programm verwenden, die nun immer den Wert "TRUE" hat.


Bild 01

2. Möglichkeit: Systemmerker definieren
Bei der S7-1200/S7-1500 können Sie in der Gerätekonfiguration Systemmerker definieren. Systemmerker sind Merker mit definierten Werten.

  1. Öffnen Sie die Gerätekonfiguration Ihrer S7-1200/S7-1500 CPU und klicken Sie in der Bereichsnavigation auf "System- und Taktmerker".
  2. Aktivieren Sie die Option "Verwendung des Systemmerkerbytes aktivieren".
  3. Vergeben Sie eine Nummer für die "Adresse des Systemmerkerbytes". Als Defaultwert ist hier "1" eingetragen.
  4. Speichern und Übersetzen Sie Ihr Programm.

Im nachfolgenden Beispiel (Bild 02) ist das Systemmerkerbyte "1" definiert. Die Variable M1.2 hat somit immer den Wert "TRUE".


Bild 02

Hinweis
Das ausgewählte Merkerbyte kann nicht für die Zwischenspeicherung verwendet werden.

Hinweis zum Programmierleitfaden für die S7-1200/S7-1500
Da die Takt- und Systemmerker hardwareabhängig sind, empfehlen wir Ihnen die Programmierung und Projektierung für die S7-1200/S7-1500 nach dem Programmierleitfaden umzusetzen. Weitere Informationen zum Programmierleitfaden finden Sie unter der Beitrags-ID: 81318674.

Erstellumgebung
Bilder in diesem FAQ sind mit STEP 7 (TIA Portal) V12 erstellt worden.

Securityhinweise
Um Anlagen, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches Industrial Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Industrial Security finden Sie unter
http://www.siemens.com/industrialsecurity.
Unterstützung zur Statistik
Mit dieser Funktion werden die IDs des Suchergebnisses nach gewünschter Anzahl ausgegeben (Format .txt)

Liste generieren
URL kopieren
Diese seite in neue design anzeigen
mySupport Cockpit