×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: Anwendungsbeispiel Beitrags-ID: 8734612, Beitragsdatum: 03.09.2001
(0)
Bewerten

Zugriff auf Prozessvariablen von einer Visual Basic Applikation aus

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

FRAGE:
Wie kann ich über ActiveX-Controls von Visual Basic aus auf WinLC-Prozessdaten zugreifen ?

ANTWORT:
Wenn Sie von Ihrer VB-Applikation aus auf Prozessdaten zugreifen möchten, verwenden Sie die ActiveX-Controls "S7Number" und "S7Data". Damit das S7Number-Control den Wert einer Prozessvariablen anzeigen kann, baut das S7Data-Control eine Verbindung zur Control Engine auf. In diesem Programmbeispiel wird mit Hilfe dieser beiden Controls ein Zähler realisiert, der in ein Merkerwort von der WinLC schreibt.

Folgende Anpassungen müssen Sie vornehmen:

1. im VB-Projekt:

Nachdem Sie die Form "frmCounter" geöffnet haben, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das "S7Data Control". Aus dem Kontextmenü wählen Sie "Eigenschaften". In der Lasche "Connections" des folgenden Dialogs klicken Sie im "Controls"-Feld nacheinander auf die Einträge "frmCounter" und "S7Number1" und selektieren dann "Value". Nun können Sie im Feld "Assigned Variable" angeben, auf welche Prozessvariable (z.B. "MW6") Sie zugreifen wollen. Der Wert dieser Variable wird zur Laufzeit im "S7Number-Control" dargestellt.

2. in WinLC:

Öffnen Sie das WinLC-Panel über das "Start > Simatic > PC Based Control > Windows Logic Controller". Wählen Sie den Menüpunkt "CPU > PG/PC-Schnittstelle einstellen". Stellen Sie als Zugangspunkt der Applikation "S7ONLINE (STEP7) --> PC internal (local)" ein und verlassen Sie den Dialog mit OK. Außerdem wählen Sie den Menüpunkt "CPU > Extras > Optionen". Unter der Lasche "Stationstyp" wählen Sie "WinLC als PC-Station".

Hinweis:
Punkt 2 gilt nur, sofern sich STEP 7 und WinLC auf demselben Computer befinden. Falls sich STEP 7 auf einem anderen Computer befindet als WinLC, erhalten Sie im Benutzerhandbuch "Windows Logic Controller (WinLC)" unter der Beitrags-ID: 1172203 weitere Hilfestellungen zur Projektierung.

Nun können Sie von der VB-Applikation aus schreibend und lesend auf die projektierte WinLC-Variable zugreifen.

Der Download enthält das oben beschriebene Visual Basic Projekt. Das Projekt wurde mit Microsoft Visual Basic V6.0 SP4erstellt.

counter1.exe

Kopieren Sie die Datei "counter1.exe" auf ein separates Verzeichnis und starten Sie die Datei anschließend per Doppelklick. Das Visual Basic Projekt wird jetzt mit allen dazugehörigen Unterverzeichnissen entpackt. Anschließend können Sie das entpackte Projekt mit Visual Basic öffnen und bearbeiten.

Suchbegriffe:
Prozessdaten, Verbindung, Schreibzugriff, Lesezugriff

Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.
Beitrag bewerten
keine Bewertung
Anfragen und Feedback
Was möchten Sie tun?
Note: The feedback always refers to the current entry. Your message will be sent to the editors in the online support. You will receive an answer from us in a few days if your feedback requires it. If everything is clear to us, we will no longer answer you.