×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: FAQ Beitrags-ID: 92298943, Beitragsdatum: 15.08.2014
(1)
Bewerten

Welche Möglichkeiten bietet STEP 7 (TIA Portal) für die Sicherung von einzelnen Projektständen und Bausteinständen innerhalb eines Projektes?

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Das TIA Portal bietet Ihnen die Möglichkeit, unterschiedliche Objekte in der Projektbibliothek abzuspeichern - von einzelnen Software-Bausteinen (z. B. Programmbausteine) oder Hardware-Komponenten bis hin zu ganzen Geräten (z. B. Steuerungen).

Beschreibung
Darüber hinaus bietet Ihnen das TIA Portal die Möglichkeit mehrere Projektstände zu sichern. Der Vorteil ist, dass alle unterschiedlichen Projektstände im Projektarchiv direkt zur Verfügung stehen, wenn das TIA Portal geöffnet ist. Mit dem Einsatz der Projektbibliothek wird eine Vorgehensweise gezeigt, wie Änderungen ohne großen Aufwand auch bausteingranular rückgängig gemacht werden können (Undo).

Anleitung
Das Handling und die Optionen für die Sicherung von Versionsständen in der Projektbibliothek werden im Folgenden ausführlich beschrieben.

  1. Starten Sie das TIA Portal und navigieren Sie in die Projektbibliothek.
  2. Falls Sie Objekte unterschiedlicher Struktur abspeichern wollen, empfehlen wir Ihnen unter "Kopiervorlagen" die Unterverzeichnisse (Ordner) anzulegen. Führen Sie dazu einen Rechtsklick auf "Kopiervorlagen" aus und wählen Sie "Ordner hinzufügen". Geben Sie dem Ordner einen sinnvollen Namen ggf. mit Datum.
  3. Speichern Sie Ihr Projekt vor der Änderung ab für einen definierten Projektstand.
  4. Übertragen Sie das relevante Objekt per "Kopieren" und "Einfügen" oder "drag and drop" aus der Projektnavigation in das dafür vorgesehene Unterverzeichnis in der Projekbibliothek.
  5. Führen Sie nun die Änderung an dem relevanten Objekt aus und testen Sie diese.
  6. Falls Sie den vorherigen Zustand wiederherstellen wollen, empfehlen wir Ihnen, das Objekt auf dem umgekehrten Weg zu übertragen. Übertragen Sie das Objekt von dem Unterverzeichnis der Projektbibliothek, in dem der aktuelle fehlerfreie Projektstand liegt, zurück in die Projektnavigation.

    Hinweise
    Ein Objekt, das in der Projektbibliothek liegt, kann dort in seiner Granularität nicht weiter aufgelöst werden, um z. B. seine Einzelkomponenten zu übertragen.
    Soll ein komplettes Gerät wieder hergestellt werden, muß das entsprechende Gerät in der Projektnavigation erst gelöscht und dann zurück übertragen werden. Andernfalls wäre das Gerät nach dem Zurückübertragen doppelt vorhanden, würde aber automatisch umbenannt werden, z. B. "PLC_2".


    Bild 01

    Einzelne Bausteine können Sie direkt übertragen, auch wenn in der Projektnavigation bereits das entsprechende Objekt gleichen Namens liegt. Es kommt folgende Systemmeldung. Quittierendie Sie diese  mit ".. ersetzen .. > OK" .


    Bild 02
     
  7. Führen Sie folgende Schritte aus, falls Sie Objekte aus der Projektnavigation mit Objekten aus einer Bibliothek vergleichen wollen. Nur Geräte können verglichen werden. Führen Sie einen Rechtsklick auf das entsprechende Gerät in der Projektnavigation aus und gehen auf "Vergleichen > Offline/Offline".


    Bild 03
     
  8. Ziehen Sie das entsprechende Gerät per "drag and drop" aus der Projekbibliothek in das Feld "Vergleichsobjekt ..." (siehe Bild 04). Differenzen in Soft- und Hardware werden granular in der Gegenüberstellung unmittelbar angezeigt.


    Bild 04

Hinweis
Eine Sicherung über die "globale Bibliothek" ist ebenso möglich. Aus Datenhaltungsgründen empfehlen wir allerdings die Sicherung von Projektständen in der Projekbibliothek.

Weitere Informationen
Informationen zum Thema "globale Bibliothek" finden Sie unter den Beitrags-IDs 37364723 und 78529894.

Erstellumgebung
Die Bilder in diesem FAQ sind mit STEP 7 (TIA Portal) V13 sowie MS Windows 7 erstellt worden.

Ergänzende Suchbegriffe
Bausteinvergleich, Softwarevergleich, Hardwarevergleich, Programmarchivierung


Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.
Beitrag bewerten
keine Bewertung
Anfragen und Feedback
Was möchten Sie tun?
Hinweis: Das Feedback bezieht sich immer auf den vorliegenden Beitrag / das vorliegende Produkt. Ihre Nachricht wird an die Redakteure im Online Support gesendet. In einigen Tagen erhalten Sie von uns eine Antwort, wenn Ihr Feedback das erfordert. Ist für uns alles klar, werden wir Ihnen nicht mehr antworten.