×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: FAQ, Beitrags-ID: 97553417, Beitragsdatum: 07.03.2016
(4)
Bewerten

Wie können Sie den Speicherbedarf Ihres Projektes im Ladespeicher einer SIMATIC S7-1500 abschätzen?

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)
Im Unterschied zu der SIMATIC S7-300/S7-400, ET 200S und zu WinAC RTX, werden bei Advanced Controller SIMATIC S7-1500 und Distributed Controller SIMATIC ET 200 SP die Informationen über Datentypen, Programmcode, Symbolik und die Kommentare im Ladespeicher abgelegt.

Beschreibung
Im Ladespeicher der Advanced Controller SIMATIC S7-1500 und Distributed Controller SIMATIC ET 200 SP  (Open Controller) werden folgende S7-Programm-Informationen abgelegt:

  • Codebausteine (FCs, FBs und OBs)
  • Datenbausteine (DBs)
  • Technologie Objekte

  • Datentypen
  • PLC-Variablen
  • Informationen über Programmcode, Symbolik und Kommentare

Das führt dazu, dass bei der SIMATIC S7-1500 ein Programm typischerweise in der Größenordnung von Faktor 10 größer ist als bei einer S7-300/S7-400 CPU, ET 200S CPU und WinAC RTX.

Der Ladespeicher einer S7-1500 CPU befindet sich auf der SIMATIC Memory Card. Um den Speicherbedarf Ihres Anwenderprogramms im Ladespeicher, und damit die Größe der benötigten Speicherkarte, vorab zu ermitteln, gehen Sie folgendermaßen vor.
Markieren Sie im Projekt die CPU, für die der Speicherbedarf ermittelt werden soll. Klicken Sie im Menü auf "Werkzeuge" und anschließend auf "Speicherauslastung". Siehe Bild 1 und 2.
 


Bild 1
 

Bild 2

Hinweis
Beachten Sie, dass zusätzlich zum Anwenderprogramm auf der SIMATIC Memory Card folgende Daten liegen, die Sie nicht über "Speicherauslastung" ermitteln können.
  • Hardwarekonfiguration
  • Verbindungsprojektierung
  • Rezepte, Data Logs und HMI-Backups
  • Nicht-SIMATIC Dateien, wie z.B. PDF, etc.

Abschätzung des Ladespeicherbedarfs auf einer SMC
Ab STEP 7 (TIA Portal) V13+SP1 können Sie einen Ordner als benutzerdefinierten Card-Reader verwenden, um den Ladespeicherbedarf für Ihre S7-1500 CPU abzuschätzen. Hierfür benötigen Sie keine SMC. Die Größe des Zielordners gibt Ihnen Auskunft über den realen Speicherbedarf.

  1. Legen Sie im Windows Explorer einen Ordner an, z.B. auf dem Laufwerk (D:) mit dem Namen "01_SMC_Memory".
     
    Hinweis
    Der reale Speicherbedarf hängt auch vom Typ der SMC und von der Festplatte ab, bzw. von der Größe der Sektoren.
     
  2. Öffnen Sie in der Projektnavigation von STEP 7 (TIA Portal) den Ordner "Card Reader/USB-Speicher".
     
  3. Doppelklicken Sie auf die Funktion "Benutzer-definierten Card Reader hinzufügen".
     
  4. Wählen Sie im nachfolgenden Dialog "Ordner suchen" Ihren Ablagepfad, wie in diesem Beispiel auf Laufwerk (D:) "01_SMC_Memory" und klicken Sie auf OK. Daraufhin wird der Ordner Card Reader von STEP 7 (TIA Portal) angelegt.
     
  5. Ziehen Sie nun wie im Bild 3 die gesamte S7-1500 CPU-Station per Drag&Drop zu dem Pfad "(D:\01_SMC_Memory)" im Ordner Card Reader.
     

    Bild 3
     
  6. Daraufhin erscheint der Dialog "Vorschau laden". Klicken Sie auf die Schaltfläche "Laden", um das Programm aus der S7-1500 CPU zum Ordner Card Reader zu übertragen.
     
  7. Wechseln Sie zum Windows Explorer und navigieren Sie zu Ihrem angelegten Ablagepfad, z.B. D:\01_SMC_Memory. Der Ordner "SIMATIC.S7S" enthält das STEP 7 (TIA Portal) Programm.
     
  8. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf "SIMATIC.S7S" und wählen Sie aus dem Kontextmenü die "Eigenschaften".
       

    Bild 4

     

  9. Im Dialog "Eigenschaften von SIMATIC.S7S" können Sie im Register "Allgemein" die erforderliche Größe auf dem Datenträger ablesen.

Bei der Auslegung der SIMATIC Memory Card müssen Sie zusätzlich ausreichend freien Speicher für Ladevorgänge vorsehen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter folgender Beitrags-ID: 107108015.

Hinweis
Während dem Betrieb der Anlage kann die SIMATIC Memory Card z.B. mit Data Logs beschrieben werden. Löschen Sie rechtzeitig diese Data Logs wieder, damit der Speicher nicht zu schnell voll wird.

Die notwendige Größe des Ladespeicherbedarfs können Sie nun schon vor dem Kauf der SMC besser abschätzen und Engpässe während der Inbetriebnahme vermeiden.

Erstellumgebung
Die Bilder in diesem FAQ sind mit STEP 7 (TIA Portal) V13 erstellt worden.

ProductSupport.EntityResultListTitle
ProductSupport.EntityResultListDescription

ProductSupport.EntityResultListButtonText
URL kopieren
mySupport Cockpit