×
Siemens Industry Online Support
Siemens AG
Beitragstyp: FAQ Beitrags-ID: 99050027, Beitragsdatum: 30.07.2014
(0)
Bewerten

Wie können Sie mit WinCC Runtime Professional den Computernamen des aktuell über den Terminal Server verbundenen Thin Clients auslesen und verarbeiten?

  • Beitrag
  • Betrifft Produkt(e)

Beschreibung
Sie setzen den WinCC WebNavigator in Verbindung mit einem Terminal Server ein. Mit sogenannten Thin Clients stellen Sie eine Remotedesktopverbindung (RDP) zum Terminal Server her, auf dem der WebNavigator Client läuft. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unterder Beitrags-ID 28309119.
Mit Hilfe des in diesem Beitrag beschriebenen VB-Skriptes können Sie den Computernamen des aktuell verbundenen Thin Clients auslesen und abhängig davon eine bestimmte Aktion (z.B. Bildwechsel) ausführen.
Voraussetzung für diese Vorgehensweise ist, dass die Computernamen der Thin Clients bekannt sind und sich nicht ändern.

Anleitung

  1. Öffnen Sie das WinCC (TIA Portal) Projekt.
  2. Erstellen Sie das folgende VB-Skript.


    Bild 01
     
  3. Ersetzen Sie die Namen "THINCLIENT1" (Zeile 12) und "THINCLIENT2" (Zeile 14) durch die Computernamen Ihrer Thin Clients.
  4. Ersetzen Sie die Aktionen in Zeile 13 und Zeile 15 durch die von Ihnen gewünschte Aktion.
  5. Projektieren Sie das VB-Skript z.B. an das Ereignis "Klicken" einer Schaltfläche.

Securityhinweise
Um technische Infrastruktur, Systeme, Maschinen und Netzwerke gegen Cyber-Bedrohungen zu sichern, ist es erforderlich, ein ganzheitliches IT Security-Konzept zu implementieren (und kontinuierlich aufrechtzuerhalten), das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die Produkte und Lösungen von Siemens formen nur einen Bestandteil eines solchen Konzepts. Weitergehende Informationen über Cyber Security finden Sie unter
https://www.siemens.com/cybersecurity#Ouraspiration.